Tagesweisheit

Louis-Marie Grignion de Montfort
Das Goldene Buch




17.06.2021

Das Goldene Buch
Das Geheimnis Mariä
vom Hl. Ludwig Maria Grignion von Montfort

Rundschreiben an die Freunde des Kreuzes

15. Wie man das Kreuz tragen soll (Teil XII)

14. Sich freiwillig abtöten

Wollt ihr euch die Gnade verdienen, dass Gott euch ohne euer Zutun Kreuze auferlegt, was stets die besten sind, so suchet euch mit Erlaubnis eines guten Seelenführers im Ertragen freiwilliger kleiner Kreuze zu üben. Habt ihr z.B. einen unnötigen Gegenstand, an welchem euer Herz hängt, so gebt ihn den Armen, indem ihr euch sagt: „Solltest du Überfluss haben, wo Jesus arm ist?“ Habt ihr Ekel an einem Tugendakt, an einer Speise, an einem üblen Geruch?
Überwindet euch und bringet das kleine Opfer! Liebt ihr ein wenig zu zärtlich eine Person, so haltet euch von ihr fern und gehet ihr aus dem Wege. Empfindet ihr eine gewisse Neugierde, etwas zu sehen oder zu hören, und den natürlichen Drang, eure Meinung zu äußern oder irgendwo hinzugehen, o wendet eure Augen ab, haltet euch zurück und bleibet in der Verborgenheit! Habt ihr aber einen natürlichen Widerwillen gegen eine Person oder einen Gegenstand, gehet oft hin und überwindet euch!
Seid ihr wahre Freunde des Kreuzes, so wird die Liebe, die immer erfinderisch ist, euch hundert solche kleinen Kreuze finden lassen, mit denen ihr euch unbemerkt bereichern könnet, ohne durch die Eitelkeit geschädigt zu werden, welche sich so gern in die Geduld mischt, mit der man andere erkennbare Kreuze erträgt. Weil ihr im Kleinen Gott getreu gewesen seid, wird der Herr euch über Vieles setzen, wie Er es versprochen hat, d.h. Er wird euch viele Gnaden schenken, euch viele Kreuze senden und euch auch eine große Herrlichkeit bereiten.