Gebete in ursprünglicher Form





Novenen




Die Novene und ihre Bedeutung
http://www.kathpedia.com/index.php/Novene

----------------------------------------------


24.10. – 01.11.2021

Novene für die Armen Seelen des Fegfeuers




Die Novene für die Armen Seelen des Fegfeuers ist ein inständiges Gebet an neun hintereinander folgenden Tagen, um für die verstorbenen Menschen im Reinigungsort Linderung ihrer Schmerzen zu erlangen.

1. Tag: Göttliches Herz Jesu, unbeflecktes Herz Mariens, erbarmt Euch der leidenden Seelen des Fegfeuers. Habt Mitleid mit diesen Armen, die so sehr leiden und sich nach der Anschauung Gottes sehnen. Gewährt ihnen in Eurer Güte Linderung ihrer Schmerzen, Abkürzung ihrer Peinen und baldige Erlösung.
 Die 7 Bitten an Jesus für die Armen Seelen
O Jesus, erquicke mit Deinem kostbaren Blut, das Du bei der Beschneidung vergossen hast, die Armen Seelen des Fegfeuers, die Dir am liebsten sind. Nimm sie auf in das Reich Deiner Glorie.
O Jesus, sende den Armen Seelen, besonders meinen Verwandten und Freunden, durch den Ölbergsengel Deinen kostbaren Blutschweiß zu ihrem Troste und zu ihrer Erlösung.
O Jesus, erbarme Dich besonders jener Seelen des Fegfeuers, für die ich zu beten am meisten verpflichtet bin. Lasse die Ströme Deines kostbaren Blutes der Geißelung ihnen Kühlung und Befreiung bringen.
O Jesus, neige Dich voll Erbarmen über die Armen Seelen des Fegfeuers, die sich auf Erden durch Stolz und Hochmut verfehlt haben. Lösche aus ihre Schuld durch das kostbare Blut Deiner Dornenkrone.
O Jesus, habe besonders Mitleid mit den Seelen des Fegfeuers, die am längsten und qualvollsten sühnen müssen. Lindere ihre Pein durch Dein Blut und Mariens Tränen.
O Jesus, durch Deine reichliche Blutvergießung am Kreuze tröste jene Armen Seelen des Fegfeuers, die von allen Menschen verlassen sind. Erbarme Dich besonders der ärmsten und verlassensten Prieserseelen.
O Jesus, ich opfere Dir durch das unbefleckte Herz Mariens das Blut und Wasser Deines liebreichsten Herzens auf für die Armen Seelen, die ihrer Erlösung am nächsten sind. Befreie sie von jeder Sündenmakel und schenke ihnen Deinen ewigen Frieden.

2. Tag: Göttliches Herz Jesu, unbeflecktes Herz Mariens, erbarmt Euch der leidenden Seelen des Fegfeuers. Gedenkt, dass sie das Ebenbild Gottes an sich tragen und für die unaussprechliche Seligkeit und die ewigen Freuden des Himmels erschaffen sind. Gewährt ihnen in Eurer Güte Linderung ihrer Schmerzen, Abkürzung ihrer Peinen und baldige Erlösung.
Die 7 Bitten an Jesus für die Armen Seelen

3. Tag: Göttliches Herz Jesu, unbeflecktes Herz Mariens, erbarmt Euch der leidenden Seelen des Fegfeuers. Vergesst nicht, dass das gnadenreiche Werk der Erlösung auch zu ihren Gunsten vollbracht und das kostbare Blut auch für sie vergossen wurde. Gewährt ihnen in Eurer Güte Linderung ihrer Schmerzen, Abkürzung ihrer Peinen und baldige Erlösung.
Die 7 Bitten an Jesus für die Armen Seelen

4. Tag: Göttliches Herz Jesu, unbeflecktes Herz Mariens, erbarmt Euch der leidenden Seelen des Fegfeuers. Beachtet, dass sie sich nicht unter der Zahl der Verworfenen befinden, sondern in Gottes Gnade aus diesem Leben geschieden sind. Gewährt ihnen in Eurer Güte Linderung ihrer Schmerzen, Abkürzung ihrer Peinen und baldige Erlösung.
Die 7 Bitten an Jesus für die Armen Seelen

5. Tag: Göttliches Herz Jesu, unbeflecktes Herz Mariens, erbarmt Euch der leidenden Seelen des Fegfeuers. Erinnert Euch ihrer guten Werke auf Erden und löscht aus ihre ungesühnten Sündenmakel und Fehler. Gewährt ihnen in Eurer Güte Linderung ihrer Schmerzen, Abkürzung ihrer Peinen und baldige Erlösung.
Die 7 Bitten an Jesus für die Armen Seelen

6. Tag: Göttliches Herz Jesu, unbeflecktes Herz Mariens, erbarmt Euch der leidenden Seelen des Fegfeuers. Seht hin auf die bitteren Reuetränen, welche sie über ihre einstigen Vergehen vergießen. In der Läuterung erachten sie nun die geringste freiwillige Sünde als das größte Übel. Gewährt ihnen in Eurer Güte Linderung ihrer Schmerzen, Abkürzung ihrer Peinen und baldige Erlösung.
Die 7 Bitten an Jesus für die Armen Seelen

7. Tag: Göttliches Herz Jesu, unbeflecktes Herz Mariens, erbarmt Euch der leidenden Seelen des Fegfeuers. Ihr kennt ihr Elend und ihre Hilflosigkeit. Denn sie sind außerstande, das geringste und genugtuende Werke zur Erleichterung ihrer Peinen oder zur Befreiung aus dem Orte ihrer Qualen zu verrichten. Sie können nur leiden und büßen. Gewährt ihnen in Eurer Güte Linderung ihrer Schmerzen, Abkürzung ihrer Peinen und baldige Erlösung.
Die 7 Bitten an Jesus für die Armen Seelen

8. Tag: Göttliches Herz Jesu, unbeflecktes Herz Mariens, erbarmt Euch der leidenden Seelen des Fegfeuers. Ihr wisst ja, welche zarte Andacht viele dieser armen Seelen zu Euch getragen und wie sie ungeachtet ihrer mannigfachen Mängel und Fehler nicht aufgehört haben, Euch zu verehren und anzurufen. Gewährt ihnen in Eurer Güte Linderung ihrer Schmerzen, Abkürzung ihrer Peinen und baldige Erlösung.
Die 7 Bitten an Jesus für die Armen Seelen

9. Tag: Göttliches Herz Jesu, unbeflecktes Herz Mariens, erbarmt Euch der leidenden Seelen des Fegfeuers. Gedenkt, welch glühendes Verlangen diese Seelen nach der Anschauung Gottes haben. Sie wünschen so sehr auf ewig mit eurer heiligsten Herzen vereint zu werden. Gewährt ihnen in eurer Güte Linderung ihrer Schmerzen, Abkürzung ihrer Peinen und baldige Erlösung.
Die 7 Bitten an Jesus für die Armen Seelen

http://www.kathpedia.com/index.php?title=Novene_für_die_Armen_Seelen_des_Fegfeuers



02.10.2021

Schutzengel tragen und begleiten uns durchs Leben




Novene zum heiligen Schutzengel

Von allen Gefährten, die mich begleiten, ist mir keiner so treu geblieben wie der Schutzengel. (Cl. Brentano)

An allen neun Tagen bete man:
Heiliger Schutzengel, du Diener des Herrn, du reiner Geist, gewaltig an Kraft, mehr wissend als alle Gelehrten, in ständiger Verbindung mit Gott, du bist mein getreuer Begleiter und Beschützer von Kindheit an. Du weisst um meine jetzige grosse Sorge und siehst meine Ratlosigkeit. Bitte den Allerhöchsten um seine Hilfe in meinem Anliegen. Als Dank für deinen liebevollen Einsatz und deinen ständigen Schutz opfere ich dir immerfort die heiligsten Herzen Jesu und Mariens und das kostbare Blut auf zur Vermehrung deiner Seligkeit. Ehre und Dank sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist für meinen Schutzengel. Amen.

Schlussgebet für den letzten Novenentag

O Gott, ich knie vor deiner Majestät und danke dir, dass du mir einen himmlischen Begleiter zur Seite gestellt hast, der mich nach deinem Willen führt, zu dir hinleitet und mir deine Liebe offenbart. Ich verspreche dir, diesen meinen heiligen Begleiter wie einen Bruder zu lieben und auf ihn zu hören, wenn er in der Stimme des Gewissens zu mir spricht. Lasse mich hier auf Erden und einst im Himmel mit ihm dir zujubeln: Heilig, heilig, heilig, bist du, Herr, Gott der Heerscharen. Himmel und Erde sind erfüllt von deiner Herrlichkeit. Amen.



20.09.-28.09.2021


Novene zum Heiligen Erzengel Michael




Tägliche Gebete zur neuntägigen Novene:


"Unserer Hilfe ist im Namen des Herrn,
der Himmel und Erde erschaffen hat."

"Ich bekenne Gott, dem Allmächtigen, der seligen allzeit reinen Jungfrau Maria, dem heiligen Erzengel Michael, dem heiligen Johannes dem Täufer, den heiligen Aposteln Petrus und Paulus, allen Heiligen und Dir, Vater, dass ich viel gesündigt habe in Gedanken, Worten und Werken; durch meine Schuld durch meine Schuld durch meine große Schuld. Darum bitte ich die selige, allzeit reine Jungfrau Maria, den heiligen Erzengel Michael, den heiligen Johannes den Täufer, die heiligen Apostel Petrus und Paulus, alle Heiligen und Dich, Vater, für mich zu beten bei Gott, unserem Herrn.



Erster Tag
zu Ehren der Seraphim

"Glorreicher Anführer der himmlischen Heerscharen, Sankt Michael, verteidige uns im Kampf gegen die Mächte der Finsternis und gegen die bösen Geister in den Lüften. Komm den Menschen zu Hilfe, die Gott nach seinem Bild und Gleichnis erschaffen und um einen hohen Preis aus der Sklaverei Satans erkauft hat."
3 x Vater unser, 3 x Ave Maria, 3 x Ehre sei dem Gott

Erste Gnade: "In Vereinigung mit dem höchsten Engelchor, den Seraphim, bitten wir dich, heiliger Erzengel Michael, entzünde in unseren Herzen einen Feuerbrand der Liebe Gottes und gib uns zudem Verachtung und Missfallen an den falschen Freuden dieser Welt. Amen."


Zweiter Tag
zu Ehren der Cherubin

"Heiliger Michael, höchster der Engel, ich bitte dich, nimm meine Seele in der Todesstunde unter deinen ganz besonderen Schutz und führe sie an den Ort des Friedens und der Ruhe, wo die Seelen der Auserwählten in unaussprechlicher Freude den Tag des Weltgerichts und der Auferstehung erwarten. Ob ich rede oder schweige, ob ich gehe oder ruhe, behüte mich, dass ich mein Lebenswerk nach Gottes Willen vollende. Bewahre mich vor den Angriffen der Dämonen und vor der ewigen Verdammnis."
3 x Vater unser, 3 x Ave Maria, 3 x Ehre sei dem Gott

Zweite Gnade: "Heiliger Erzengel Michael, Statthalter des himmlischen Jerusalem und Chef der Cherubim, wir bitten dich demütig, uns vor den Nachstellungen des bösen Feindes zu warnen und uns gegen sie zu wappnen. Du Sieger über Satan, mache uns zu einem wohlgefälligen Opfer für den Herrn. Amen."


Dritter Tag
zu Ehren der Throne

"Heiliger Michael, deine große Mission ist es, die Kirche zu verteidigen. Bekämpfe - um dies zu vollenden - die Irrlehren, beseitige alle Formen von Schisma und Unglauben. Besiege den Teufel samt seinem Anhang, der unseren Glauben zerstören will. Möge die Kirche Jesu Christi wachsen und sich ausbreiten zur größeren Ehre Gottes."
3 x Vater unser, 3 x Ave Maria, 3 x Ehre sei dem Gott

Dritte Gnade: "Du Wächter des Paradieses, heiliger Michael, Chef des Engelchores der Throne, stärke deine Gläubigen bei dämonischen Belästigungen und Gebrechlichkeit des Leibes. Amen."


Vierter Tag
zu Ehren der Herrschaften

"Heiliger Michael, du Kommandant der guten Engel, begleite und beschütze mich in deiner Güte vor den Legionen der bösen Geister, damit ich mich im Licht der guten Engel sicher fühlen kann. Sei mein Verteidiger vor dem Thron des höchsten Richters und besänftige Gottes Zorn. Stärke mich in all meinen Bemühungen. Lass mich in meinem Lebenskampf gute Früchte bringen zur größeren Ehre Gottes.
3 x Vater unser, 3 x Ave Maria, 3 x Ehre sei dem Gott

Vierte Gnade: "In Vereinigung mit dem Engelchor der Herrschaften bitten wir dich demütig, die Christenheit bei jeder Gelegenheit zu verteidigen, insbesondere den Papst. Mache ihn glücklich und vermehre die Gnaden, die er braucht für sein Amt; vermehre seine Glückseligkeit im Himmel und lass ihn einst teilhaben am innergöttlichen Leben mit allen Engeln und Heiligen. Amen."


Fünfter Tag
zu Ehren der Kräfte

"Heiliger Erzengel Michael, den die Kirche als ihren wahren Wächter und Beschützer ehrt, du hast von Gott die Aufgabe bekommen, die Seelen der Auserwählten in die ewige Seligkeit zu führen. Bitte den Herrn, dass er nicht zulässt, dass Satan die Gläubigen in Ketten legt und der Kirche schadet. Du selbst packe den Drachen, die alte Schlange, die der Teufel und Satan ist, und schleudere ihn in den Abgrund, damit er nicht länger die Völker verführe."
3 x Vater unser, 3 x Ave Maria, 3 x Ehre sei dem Gott

Fünfte Gnade: "In Verbindung mit dem Engelchor der Kräfte bitten wir dich, heiliger Michael, befreie die dir Anvertrauten aus der Hand ihrer sichtbaren und unsichtbaren Feinde, vor der Heimtücke falscher Zeugen und vor Meineid in Prozessen. Amen."


Sechster Tag
zu Ehren der Mächte


"Heiliger Erzengel Michael, verteidige uns vor den Angriffen des Teufels, damit wir im letzten, schrecklichen Gericht bestehen und vor dem Richter Gnade finden. Als du den Drachen bekämpftest, hörte man im Himmel eine Stimme, die rief: "Ruhm und Ehre dem allmächtigen Gott!" Als du vom Himmel herabstiegst, rauschte das Meer und bebte die Erde. Komm dem Volk Gottes zu Hilfe."
3 x Vater unser, 3 x Ave Maria, 3 x Ehre sei dem Gott

Sechste Gnade: "In Vereinigung mit dem Chor der Mächte bitten wir dich, behüte unser Land und gib den Völkern Frieden. Amen."


Siebter Tag
zu Ehren der Fürstentümer


"O heiliger Michael, von Gott beauftragt, die himmlischen Heerscharen zu führen, erleuchte mein Inneres, stärke mein schwaches Herz, das den Verlockungen der Welt ausgesetzt ist. Erhebe meinen Geist, damit ich den engen Pfad zur Vollkommenheit nicht verlasse."
3 x Vater unser, 3 x Ave Maria, 3 x Ehre sei dem Gott

Siebte Gnade: "Wir bitten dich, heiliger Michael, du oberster Erzengel, in Vereinigung mit dem Chor der Fürstentümer, befreie die Bewohner unseres Landes und unserer Stadt vor körperlichen und vor allem vor seelischen Gebrechen aller Art. Amen."


Achter Tag
zu Ehren der Erzengel


"Erzengel Michael, der du die Aufgabe hast, unsere Seelen mit deiner Waage zu wiegen und uns im Kampf beizustehen. Deine Schönheit und deine Macht sind unbeschreiblich. Verteidige mich gegen die Feinde meiner Seele und lass mich spüren, dass ich bei dir geborgen bin."
3 x Vater unser, 3 x Ave Maria, 3 x Ehre sei dem Gott

Achte Gnade: "In Vereinigung mit dem Chor der Erzengel bitten wir dich, heiliger Michael, und die neun Chöre der Engel auf uns zu achten in diesem Leben und vor allem uns beizustehen im Todeskampf, wenn du unsere Seele unserem Schöpfer übergibst, damit wir wie der rechte Schächer mit Jesus ins Paradies gelangen. Amen."


Neunter Tag
zu Ehren der Schutzengel

"Glorreicher Erzengel Michael, Schutzpatron der Kirche, du hast von Gott den Auftrag bekommen, die Seelen der Sterbenden vor Gottes Thron zu tragen und dem ewigen Richter zu übergeben. Begleitet von meinem Schutzengel, bitte ich dich, komm mir zu Hilfe im letzten Streite, stärke mich im Glauben, in der Hoffnung und in der Liebe und führe mich in die Gemeinschaft der Engel und aller Auserwählten Gottes."
3 x Vater unser, 3 x Ave Maria, 3 x Ehre sei dem Gott

Neunte Gnade: "In Vereinigung mit dem Chor der Schutzengel und der neun Chöre der Engel bitten wir dich um deine Fürsorge für unsere Lieben und alle, die uns anvertraut sind. Befreie unser Vaterland und insbesondere auch unsere Vaterstadt vor Hungersnot, Pest, Krieg, vor Unwettern, Erdbeben und elementaren Schäden. Hilf uns, dass wir uns ewig der Anschauung der Heiligsten Dreifaltigkeit Gottes erfreuen dürfen in Gemeinschaft mit allen Engeln und Heiligen. Amen."


Zum Schluss der Novene:

"Lobet den Herrn, alle Seine Engel, die ihr mächtig an Kraft Seinen Willen vollzieht. Er hat Seinen Engeln deinetwegen befohlen, dass sie dich bewahren auf allen deinen Wegen. Im Angesicht der Engel will ich Dich preisen, mein Gott. Ich will Dich anbeten und Deinen heiligen Namen loben."
"Herr, erhöre mein Gebet. Und lass mein Rufen zu Dir dringen."
"Lasset uns beten! Allmächtiger, ewiger Gott, der Du in Deiner unaussprechlichen Güte allen Menschen vom Mutterschoße an zum Schutz des Leibes und der Seele einen besonderen Engel beigesellt hast, verleihe mir gnädig, meinem heiligen Engel so treu zu folgen und ihn so zu lieben, dass ich durch Deine Gnade und unter seinem Schutz einst zum himmlischen Vaterland gelangen und dort mit ihm und allen heiligen Engeln Dein göttliches Angesicht zu schauen verdiene. Durch Christus, unseren Herrn. Amen."



Weiteres Novenengebet zum heiligen Erzengel Michael

Heiliger Erzengel Michael, du trägst die Gebete der Gerechten vor den Thron Gottes. Du wurdest geschaut im Hause des Herrn, das goldene Weihrauchgefäß in den Händen. Die duftenden Wolken entstiegen der Schale und strömten zum Angesicht Gottes empor (seliger Alkuin).
Heiliger Erzengel Michael, hilf auch mir, dass ich mit tiefer Andacht die Heilige Messe mitfeiere, bei der die heiligen Engel unsichtbar gegenwärtig sind und mein Eifer im Gebet nicht erlahmen möge.
St. Michael, du bist einer der Sieben, die allzeit das heilige Antlitz Gottes schauen, der Fürst der Seraphim. Bitte für mich, dass die Glut deiner Gottesliebe, einer flammenden Fackel gleich, auch meine Seele entzünden möge. Erbitte du für mich die Gnade (…), vereint mit der Gottesmutter Maria, der Königin der Engel.
Vater unser. Gegrüßet seist Du Maria. Ehre sei dem Vater.
Heiliger Erzengel Michael, mit Deinem Lichte erleuchte uns!
Heiliger Erzengel Michael, mit Deinen Flügeln beschirme uns!
Heiliger Erzengel Michael, mit Deinem Schwerte verteidige uns!



Heiliger Erzengel Michael - Gebete

Weihegebet an den heiligen Erzengel Michael vom Monte Sant’Angelo

Hoher Fürst der Himmlischen Heerscharen, tapferer Kämpfer des Allerhöchsten, eifriger Liebhaber der Ehre des Herrn, Schrecken der aufrührerischen Engel, Liebling und Entzücken aller gerechten Engel, mein lieber Erzengel Sankt Michael - ich möchte zur Zahl der dir ergebenen Diener gehören, und deshalb bringe ich mich dir heute dar, ich schenke und weihe mich dir, und ich stelle mich selbst, meine Familie und all das meine unter deinen machtvollen Schutz.
Die Gabe meiner Dienstbereitschaft ist zwar klein, da ich ein armseliger Sünder bin; aber dir ist die Gesinnung meines Herzens doch wohlgefällig und du gedenkst dessen: Wenn ich von heute an unter deiner Obhut stehe, möchtest du mir in meinem ganzen Leben zur Seite stehen, mir vermitteln den Nachlass meiner vielen und schweren Sünden, die Gnade, von ganzem Herzen meinen Gott zu lieben und meine liebe Mutter Maria, und mir alle Hilfe erflehen, derer ich bedarf, um die Krone der Herrlichkeit zu erlangen.
Verteidige mich immer vor den Feinden meiner Seele, besonders in der letzten Stunde meines Lebens. Komm alsdann, glorreicher Himmelsfürst und stehe mir bei im letzten Streite; mit deiner machtvollen Waffe halte fern von mir im Abgrund der Hölle jenen Engel des Frevels und des Hochmutes, den Du einst im Kampfe vom Himmel herabgestürzt hast. Amen!




14.09.2021

Novene zum Heiligen Pater Pio vom 14.09. - 22.09.2021



1. Tag

Pater Pio von Pietrelcina, du hast an deinem Leib die Zeichen der Passion unseres Herrn Jesus Christus getragen. Du hast für uns alle das Kreuz getragen und ertragen die physischen und moralischen Leiden, die Seele und Leib in einem dauernden Martyrium geißelten. Bitte für uns bei Gott, damit jeder von uns lernt, die großen und kleinen Kreuze des Lebens anzunehmen und jedes Leiden in ein sicheres Band zu verwandeln, das uns mit dem ewigen Leben verbindet.
"Es ist gut, sich an die Leiden zu gewöhnen, die Jesus gefielen, euch zu senden. Jesus, Der es nicht ertragen kann, euch leiden zu sehen, wird kommen, um euch Erleichterung zu verschaffen und zu trösten und eurem Geist neuen Mut zu schenken." (Pater Pio)
Bete den Rosenkranz zum Heiligsten Herzen Jesu:
1. Geheimnis: Der in Seinem Herzen die Sünden der Welt gesühnt hat.
2. Geheimnis: Der in Seinem Herzen die Not der Welt durchlitten hat
3. Geheimnis: Dessen Liebe alle Begriffe übersteigt
4. Geheimnis: Dessen Herz von einer Lanze durchbohrt wurde
5. Geheimnis: Dessen Herz ein Ozean der Barmherzigkeit für die reumütigen Sünder ist


2. Tag

Pater Pio von Pietrelcina, der du an der Seite unseres Herrn Jesus Christus bist, du wusstest den Versuchungen des Bösen zu widerstehen. Du hast die Schläge und Qualen der höllischen Dämonen durchlitten, die dich dazu bringen wollten, deinen Weg der Heiligkeit aufzugeben. Bitte für uns beim Höchsten, damit auch wir mit deiner Hilfe und der Hilfe des ganzen Paradieses die Kraft finden, der Sünde abzusagen und den Glauben bis zu unserem Todestag treu zu bewahren.
"Hab Mut und fürchte nicht den düsteren Zorn Luzifers. Denk daran: solange der Feind gegen deinen Willen von außen lärmt und brüllt ist es ein gutes Zeichen, denn es zeigt dir, dass er nicht in deinem Willen ist." (Pater Pio)
Bete den Rosenkranz zum Heiligsten Herzen Jesu


3. Tag

Pater Pio von Pietrelcina, du hast die himmlische Mutter so sehr geliebt, dass du täglich Gnaden und Tröstungen von ihr empfangen hast. Bitte für uns bei der heiligen Jungfrau, und lege unsere Sünden und unsere unandächtigen Gebete in ihre Hände, damit – wie einst zu Kana in Galiläa – der Sohn sein "Ja" zur Mutter spricht und unser Name in das Buch des Lebens eingetragen werden kann.
"Maria sei der Stern, der euren Weg erleuchtet und euch die sichere Straße weist, auf der ihr zum himmlischen Vater gelangt; sie sei der Anker, mit dem ihr euch in Zeiten der Prüfung umso fester verbinden sollt." (Pater Pio)
Bete den Rosenkranz zum Heiligsten Herzen Jesu


4. Tag

Pater Pio von Pietrelcina, du hast deinen Schutzengel so sehr geliebt, der dir diente als Führer, Verteidiger und Bote. Die Engel brachten vor dich die Gebete deiner Kinder im Geiste. Bitte für uns beim Herrn, damit auch wir lernen, uns unseres Schutzengels zu bedienen, der während unseres ganzen Lebens bereit ist, uns zum Weg des Guten zu raten und vom Tun des Bösen abzuraten.
"Rufe deinen Schutzengel an, der dich erleuchten und führen wird. Der Herr hat ihn dir dazu an die Seite gestellt. Deshalb bediene dich seiner." (Pater Pio)
Bete den Rosenkranz zum Heiligsten Herzen Jesu


5. Tag

Pater Pio von Pietrelcina, du hast eine innige Andacht zu den Armen Seelen gepflegt, für die du dich als Sühnopfer angeboten hast. Bitte den Herrn, auf dass er in uns die Gefühle des Mitleids und der Liebe eingieße, die du für diese Seelen gehabt hast, damit auch wir helfen, ihre Zeit im Exil zu verkürzen, und uns mühen, mit Opfern und Gebeten ihnen den notwendigen Heiligen Ablass zu erwirken.
"Oh Herr, ich bitte dich, über mir die Qualen auszugießen, die den Sündern und den Seelen im Fegfeuer vorbehalten sind; wenn es sein muss, vermehre sie über mir, damit du die Sünder bekehrst und rettest und rasch die Seelen aus dem Fegfeuer befreist." (Pater Pio)
Bete den Rosenkranz zum Heiligsten Herzen Jesu


6. Tag

Pater Pio von Pietrelcina, du hast die Kranken mehr geliebt als dich selbst, denn du hast in ihnen Jesus gesehen. Du, der du im Namen des Herrn Heilungswunder vollbracht hast, dem Leib die Hoffnung auf Leben und dem Geist die Hoffnung auf Erneuerung wiedergegeben hast, bitte den Herrn, damit alle Kranken auf die Fürsprache Mariens deinen mächtigen Schutz erfahren und aus der leiblichen Heilung geistlichen Gewinn ziehen, indem sie dem Herrn, dem ewigen Gott, danken und ihn preisen.
"Wenn ich also weiß, dass eine Person schwer heimgesucht wird, sei es an Seele oder Leib, was tue ich nicht alles beim Herrn, um sie frei von ihren Übeln zu sehen? Gerne nehme ich alle ihre Leiden auf mich, um sie gesund weggehen zu sehen, und trete ihr die Früchte solcher Leiden ab, so es der Herr mir gestattet." (Pater Pio)
Bete den Rosenkranz zum Heiligsten Herzen Jesu


7. Tag

Pater Pio von Pietrelcina, so sehr hast du den Heilsplan Gottes mitgetragen, dass du deine Leiden angeboten hast, um die Sünder aus den Schlingen des Satans zu befreien. Bitte für uns bei Gott, damit die Ungläubigen zum Glauben finden und sich bekehren, die Sünder aus tiefstem Herzen bereuen, die Lauen mit neuer Leidenschaft für ihr Christsein erfüllt werden und die Gerechten aushalten auf dem Weg des Heiles.
"Wenn die arme Welt die Schönheit einer Seele im Stand der Gnade sehen könnte, alle Sünder, alle Ungläubigen würden sich auf der Stelle bekehren." (Pater Pio)
Bete den Rosenkranz zum Heiligsten Herzen Jesu


8. Tag

Pater Pio von Pietrelcina, du hast deine geistlichen Kinder sehr geliebt und viele hast du für Christus gewonnen um den Preis deines Blutes. Gewähre auch uns, die wir dich nicht persönlich kennen gelernt haben, uns als deine geistlichen Kinder zu betrachten, damit auch wir dich - durch deinen väterlichen Schutz, durch deine heilige Führung und die Kraft, die du für uns vom Herrn erlangen wirst - in der Stunde unseres Todes an der Paradieses pforte antreffen können, wo du auf unsere Ankunft wartest.
"Wenn es mir möglich wäre, wollte ich vom Herrn nur eine einzige Sache erbitten; wenn Er zu mir sagte 'Geh ein in das Paradies!' wollte ich nur diese Gnade von Ihm erlangen: 'Herr, lass mich erst dann ins Paradies eingehen, wenn das letzte meiner Kinder, wenn die letzte der Personen, die meiner priesterlichen Sorge anvertraut waren, vor mir hineingegangen ist.'" (Pater Pio)
Bete den Rosenkranz zum Heiligsten Herzen Jesu


9. Tag

Pater Pio von Pietrelcina, du hast so sehr die heilige Mutter Kirche geliebt. Bitte für uns beim Herrn, damit er Arbeiter in seiner Ernte sende und jedem die Kraft und den Geist der Kinder Gottes gebe. Wir bitten dich darüber hinaus, bei der Jungfrau Maria einzutreten, damit sie die Menschen zur Einheit der Christen führe und sie in einem einzigen großen Haus versammle, das wie ein Leuchtturm des Heiles im sturmgepeitschten Meer unseres Lebens sei.
"Halte dich immer eng an die Heilige Katholische Kirche, denn sie allein vermag dir den wahren Frieden zu geben, denn sie allein besitzt Jesus im Sakrament, der wahrhaft der Fürst des Friedens ist." (Pater Pio)
Bete den Rosenkranz zum Heiligsten Herzen Jesu


30.08.2021

Novene zum Fest Mariä Geburt
vom 30.08. – 07.09.2021



Novene

Anhang.doc
Anhang.pdf



26.07.2021

Novene zum Gedenktag des Hl. Pfarrer von Ars
vom 26.07 - 03.08.2021



Die wundersame Wirkkraft dieses Gebetes darf ich bestätigen
und deshalb weiterempfehlen! als Novene beten.


Der heilige Pfarrer von Ars hat oft erfahren, wie das folgende Gebet, vertrauensvoll verrichtet,
bei großen öffentlichen und persönlichen Anliegen fast Wunder gewirkt hat:

Er sagte: „Meine Kinder, merkt euch wohl!

So oft ich eine Gnade erhalten habe, erlangte ich sie mit diesem Gebet. Es trügt niemals"

0 Mutter Jesu, durch Deine unermesslichen Schmerzen beim Leiden und Sterben
Deines göttlichen Sohnes und um der bitteren Tränen willen die du vergossen hast,
bitte ich Dich:

Opfere den heiligen, mit Wunden und Blut bedeckten Leib unseres göttlichen Erlösers
in Vereinigung mit Deinen Schmerzen und Tränen dem himmlischen Vater auf
zur Rettung der Seelen und um die Gnade zu erlangen, um die ich Dich anflehe.

Amen.



23.07.2021

Novene zu Ehren von Gott Vater
"Vater der ganzen Menschheit"
vom 23.07 - 31.07.2021




Novene

1. Tag: Der Wille Gottes

"Meine Speise ist es, den Willen Dessen zu tun, Der mich gesandt hat!"
Wir beten heute mit Mutter Eugenia Elisabetta Ravasio, die betonte: Der Vater im Himmel ist sehr zufrieden und erfreut über Sein Kind, das Ihn liebevoll "Mein Vater" nennt.
Vielgeliebter himmlischer Vater! Zu Beginn meiner Novene liefere ich mich wieder ganz bewusst Deinem hl. Willen aus. Du bist mein unendlich guter Vater, Der ein Herz voller Liebe hat. Was soll ich also fürchten? Wie oft schon bin ich Deiner Güte, Deiner Barmherzigkeit und vor allem Deiner Zärtlichkeit begegnet. Wieviel Leid und Unheil hast Du - manchmal ganz offensichtlich - von mir ferngehalten. Immer hast Du für mich gesorgt, mich gehalten und getragen, wenn es dunkel war in meiner Seele. Tausend Zeichen Deiner väterlichen Liebe hast Du mir schon geschenkt und täglich schenkst Du mir neue. In Deiner Botschaft sagst Du:
"Seid überzeugt, ihr Menschen, dass ich von aller Ewigkeit an nur einen Wunsch habe: Mich bei den Menschen bekannt zu machen und von ihnen geliebt zu werden. Ich wünsche mir immerfort bei ihnen zu sein..." Um euch zu beweisen, wie notwendig es ist, dass Mein Wille geschieht und ihr tut, was Ich wünsche und damit Ich nunmehr bekannter und besser geliebt werde, möchte Ich ... euch einige der unzähligen Beweise Meiner Liebe nennen.
Solange der Mensch nicht in der Wahrheit lebt, kann er die wahre Freiheit nicht spüren: Ihr, Meine Kinder, die ihr euch außerhalb des Gesetzes befindet, zu dessen Befolgung Ich euch erschaffen habe, ihr glaubt, in Freude und Frieden zu leben, doch im Grunde eures Herzens fühlt ihr, dass in euch kein wahrer Friede herrscht und auch keine wahre Freude, und dass ihr nicht die wahre Freiheit kennt, die Freiheit Dessen, Der euch geschaffen hat, euer Gott und Vater!
Doch ihr, die ihr nach dem wahren Gesetz lebt oder besser, die ihr versprochen habt, dieses Gesetz zu befolgen, das Ich euch gegeben habe, um euch eure Erlösung zu versichern, ihr wurdet durch das Laster zum Bösen verführt. Ihr habt euch durch euer schlechtes Verhalten vom Gesetz entfernt. Glaubt ihr, ihr seid glücklich? Nein, ihr spürt, dass euer Herz unruhig ist. Glaubt ihr vielleicht, dass euer Herz am Ende Befriedigung findet, wenn ihr euer Vergnügen und andere irdische Freuden sucht? Nein, lasst euch eines von Mir sagen: Ihr werdet niemals in wahrer Freiheit oder wahrem Glück leben können, solange ihr Mich nicht als euren Vater anerkennt und euch nicht Meinem Gesetz unterordnet, um wahre Kinder Gottes, wahre Kinder eures Vaters zu sein! Warum? Weil Ich euch nur für diesen einen Zweck erschaffen habe, nämlich dafür, dass ihr Mich kennt, dass ihr Mich liebt und Mir dient, so wie ein einfaches und vertrauendes Kind seinem Vater dient!" Gott mein Vater, ich komme erneut mit einem tiefen aufrichtigen Verlangen, Dir zu dienen und Dir zu gefallen. Schenke mir die Gnade, in allem Deinen hl. Willen zu erkennen und zu erfüllen.

Rosenkränze zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Rosenkranz 1 oder 2)
Rosenkranz 1.doc, Rosenkranz 1.pfd
Rosenkranz 2.doc, Rosenkranz 2.pfd

Litanei zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Litanei 1 oder 2)
Litanei 1.doc, Litanei 1.pfd
Litanei 2.doc, Litanei 2.pfd

Gebete zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Gebete 1 oder 2)
Gebet 1.doc, Gebet 1.pfd
Gebet 2.doc, Gebet 2.pfd


2. Tag: Das Dankgebet

"Saget Dank bei allem, denn dies ist Gottes Wille“
Wir beten heute mit dem hl. Joseph, der in einzigartiger Weise Abbild und Stellvertreter des Himmlischen Vaters ist. "Der Vater verwaltet das Leben der Familie; von ihm, dem hl. Joseph, soll jeder Vater lernen, ein
Thron Gottes des Vaters zu werden."
Vielgeliebter Himmlischer Vater!
Unsere Dankgebete öffnen Dein Herz, oh guter Vater, sie öffnen es weit und lassen Ströme von Gnaden und Wohltaten auf uns herabregnen.
Unseren Dank, den wir Dir, Vater, schenken, können wir zum Beispiel auch dadurch zum Ausdruck bringen, dass wir im Verborgenen am Aufbau Deines Werkes mitwirken durch Empfang des Opferseelen Segens, den schon sehr viele großherzige Seelen gespendet bekamen.
In Deiner Botschaft sagst Du nämlich:
"Sicher wird es eine Zeit brauchen, bis sich die Wünsche, die Ich für die Menschheit bestimmt und dir nun bekanntgegeben habe, ganz verwirklichen lassen. Doch eines Tages werde Ich zufrieden sein dank der Gebete und der Opfer großzügiger Seelen, die sich für dieses Werk Meiner Liebe aufopfern."
Das Dankgebet nimmt unter allen Formen des Gebetes eine Vorrangstellung ein, denn es ist Ausdruck und Eingestehen unserer eigenen Armseligkeit vor Dir. Wir bezeugen, dass Du allein der Urheber alles Guten bist, dass wir nichts vermögen ohne Dich. So ist Dank immer auch Demut, die Deinem Vaterherzen so wertvoll ist. Mein ganzes Leben sei ein einziges Dankgebet an Dich, meinen besten Vater, dessen Güte
ohne Grenzen ist.

Rosenkränze zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Rosenkranz 1 oder 2)
Rosenkranz 1.doc, Rosenkranz 1.pfd
Rosenkranz 2.doc, Rosenkranz 2.pfd

Litanei zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Litanei 1 oder 2)
Litanei 1.doc, Litanei 1.pfd
Litanei 2.doc, Litanei 2.pfd

Gebete zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Gebete 1 oder 2)
Gebet 1.doc, Gebet 1.pfd
Gebet 2.doc, Gebet 2.pfd


3. Tag: Die Anbetung

Doch es kommt die Stunde, und schon ist sie da, in der die wahren Anbeter den Vater anbeten werden im Geist und in der Wahrheit; denn auch der Vater sucht solche als Seine Anbeter. (Joh 4,23)
Wir beten heute mit dem hl. Antonius von Padua, der sagt:
"Gott hört niemals auf, der Vater Seiner Kinder zu sein."
Vielgeliebter Himmlischer Vater!
In Deiner Botschaft sagst Du: "Ich möchte sehen, dass der Mensch seinen Vater und Schöpfer auf ganz besondere Weise verehrt, mit einer ganz besonderen Anbetung." Weiter sagst Du: "Ich wünsche zudem,
dass jede Familie, allen sichtbar, das Bild anbringen möge, das ich später Meinen Töchtern zeigen werde."
Mit der ganzen Liebe meines Herzens will ich Dich immerzu anbeten, lieber Vater, bei Tag und bei Nacht: Deine Macht, Deinen Willen, Deine Größe, Deine Barmherzigkeit, Deine Güte und vor allem Deine Gottheit.
Ich will Dich anbeten durch das Heiligste Herz Deines Sohnes, durch das Unbefleckte Herz Mariä und mit allen Engeln und Heiligen. In ihren Lobgesang will ich einstimmen, aber ich verspüre deutlich meine Schwachheit und Unzulänglichkeit. So bitte ich Dich herzlich: Sende mir Deine heiligen Engel zu Hilfe, vor allem jene, die immerfort anbetend vor Deinem göttlichen Thron stehen. Sie sollen mich aufnehmen in ihre
heilige Gemeinschaft und mich lehren, Dich im Geiste und in der Wahrheit anzubeten - Du heiliger, starker, unsterblicher Gott.

Rosenkränze zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Rosenkranz 1 oder 2)
Rosenkranz 1.doc, Rosenkranz 1.pfd
Rosenkranz 2.doc, Rosenkranz 2.pfd

Litanei zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Litanei 1 oder 2)
Litanei 1.doc, Litanei 1.pfd
Litanei 2.doc, Litanei 2.pfd

Gebete zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Gebete 1 oder 2)
Gebet 1.doc, Gebet 1.pfd
Gebet 2.doc, Gebet 2.pfd


4. Tag: Die Kindlichkeit

"In jener Stunde kamen die Jünger zu Jesus und fragten: Wer ist im Himmelreich der Größte? Da rief Er ein Kind herbei, stellte es in ihre Mitte und sagte: Amen, das sage Ich euch: Wenn ihr nicht umkehrt und wie die Kinder werdet, könnt ihr nicht in das Himmelreich kommen. Wer so klein sein kann wie dieses Kind, der ist im Himmelreich der Grösste.
Und wer ein solches Kind um meinetwillen aufnimmt, der nimmt mich auf." (Mt 18,1-5).
Wir beten heute mit der heiligen Theresia vom Kinde Jesu, die über ihren Himmel auf Erden sagt:
"Mein Himmel ist, immer in Seiner Gegenwart zu bleiben, Ihn meinen VATER zu nennen und Sein Kind zu sein."
In Deiner Botschaft sprichst Du die Menschen immer wieder als Deine Kinder an. Wir, Deine Geschöpfe, so sagst Du, sind durch Deinen Sohn zu Kindern Deiner Liebe geworden. Und weiter:
"Sicher, ich kann die Schwäche Meiner Kinder verstehen. Deshalb bat ich Meinen Sohn, ihnen Mittel zu schenken, durch welche sie sich nach ihren Sündenfällen wieder erheben können. Diese Mittel werden ihnen
helfen, sich von ihrer Sünde zu reinigen, so dass sie wieder Kinder Meiner Liebe werden. Diese Mittel sind hauptsächlich die sieben heiligen Sakramente, und ein sehr bedeutendes, wichtiges Mittel ist vor allem das
Kreuz, denn es wird euch trotz eurer Sündenfälle retten, es ist das Blut Meines Sohnes, das sich jeden Augenblick über euch ergießt, vorausgesetzt, ihr nehmt es an, und zwar sowohl durch das hl. Sakrament der Buße als auch durch das Heilige Opfer der hl. Messe."
Guter Vater im Himmel!
Wie sehr liebst Du die Kinder und darüber hinaus alle kindlichen Seelen. Sie sind in Wahrheit Deine Lieblinge.
In unserer Beziehung zu Dir, unserem geliebten Vater, sind wir Menschen alle Kinder, von Dir aus unendlicher Liebe erschaffen, zärtlich und behutsam von Dir geführt in all unseren Unvollkommenheiten und
Hilflosigkeiten. Je schwächer wir sind, desto größer ist Deine Sorge.
Wenn wir uns als wahre Kinder vor Dir fühlen, dürfen wir Deine Nähe, Sorge und Liebe bereits auf Erden spüren und erleben.
Du liebst sie, die Kinder, um ihrer Arglosigkeit, ihrer Unvoreingenommenheit und um ihrer Reinheit willen. In ihrer Unschuld sind sie arglos wie die Tauben (Mt 10,16) und sie kennen keine Angst vor der Zukunft, denn in der Liebe ihres Vaters und ihrer Mutter fühlen sie sich vollkommen geborgen. Sie grübeln nicht und zweifeln nicht; in der Einfalt ihrer Herzen vertrauen sie vollkommen.
Mache auch mein Leben zu einem immerwährenden Lobpreis auf Deine unendliche Vatergüte. Amen.

Rosenkränze zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Rosenkranz 1 oder 2)
Rosenkranz 1.doc, Rosenkranz 1.pfd
Rosenkranz 2.doc, Rosenkranz 2.pfd

Litanei zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Litanei 1 oder 2)
Litanei 1.doc, Litanei 1.pfd
Litanei 2.doc, Litanei 2.pfd

Gebete zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Gebete 1 oder 2)
Gebet 1.doc, Gebet 1.pfd
Gebet 2.doc, Gebet 2.pfd


5. Tag: Die Freude

"Freuet euch im Herrn zu jeder Zeit! Noch einmal sage ich: Freut euch!"
Wir beten heute mit dem heiligen Franz von Sales, der uns die frohe Zuversicht schenkt:
"Was kann den Kindern des ewigen Vaters schaden, die Vertrauen zu Seiner Güte haben."
Vielgeliebter Vater!
Wie sehr liebt es ein irdischer Vater, eine irdische Mutter, wenn ihre Kinder fröhlich sind. Und Du solltest es nicht lieben? Du hast Deine Kinder aus Liebe erschaffen, um Dich an ihnen zu erfreuen, wie Du selbst sagst:
"Meine Liebe für Meine Geschöpfe ist so groß, dass Ich keine andere Freude kenne als die, unter den Menschen zu sein. Meine Herrlichkeit im Himmel ist unendlich groß, doch Meine Herrlichkeit ist noch größer,
wenn Ich Mich unter Meinen Kindern befinde: Den Menschen auf der ganzen Welt. Euer Himmel, Meine Kinder, ist das Paradies mit Meinen Auserwählten, denn dort oben im Himmel werdet ihr Mich in einer ewigen Anschauung betrachten und euch in ewiger Herrlichkeit erfreuen können. Mein Himmel aber ist auf Erden bei euch, ihr Menschen. Ja, hier auf Erden, in euren Seelen, suche Ich Mein Glück und Meine Freude. Ihr könnt Mir diese Freude schenken, und es ist auch eure Pflicht gegenüber eurem Schöpfer und Vater, der dies von euch wünscht und erwartet."
Die Freude, von der der Apostel Paulus spricht, ist jedoch jene Freude, die Du von Deinen Geschöpfen ersehnst. "Ich füge mich jetzt darein, mich immer unvollkommen zu sehen, und darin finde ich meine Freude, denn je demütiger sie sind, um so glücklicher werden sie sein," schreibt die kleine hl. Theresia in einem ihrer Briefe. Schenke mir, geliebter Himmlischer Vater, diese wahre Demut, die allein mich froh machen kann und die mir Deine Nähe schenkt. Amen.

Rosenkränze zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Rosenkranz 1 oder 2)
Rosenkranz 1.doc, Rosenkranz 1.pfd
Rosenkranz 2.doc, Rosenkranz 2.pfd

Litanei zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Litanei 1 oder 2)
Litanei 1.doc, Litanei 1.pfd
Litanei 2.doc, Litanei 2.pfd

Gebete zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Gebete 1 oder 2)
Gebet 1.doc, Gebet 1.pfd
Gebet 2.doc, Gebet 2.pfd


6. Tag: Die Bitte

"Amen, Amen, Ich sage euch: Was ihr vom Vater erbitten werdet, das wird Er euch in Meinem Namen geben... Bittet, und ihr werdet empfangen, damit eure Freude vollkommen ist." (Joh 16,23 ff)
Wir beten heute mit dem hl. Pfarrer von Ars, der uns lehrt:
"Wenn Gott uns, seine kleinen Geschöpfe, kommen sieht, neigt Er sich uns zu wie ein VATER es tut, um Sein Kind anzuhören, das mit Ihm sprechen will."
Vielgeliebter Vater!
Du sagst in Deiner Botschaft an Mutter Eugenia Ravasio, dass Du beim Empfang der hl. Kommunion Selbst besonders in uns dringst und dass es dann leichter für uns ist, Dir unsere Bitten vorzutragen. In diesem Augenblick der Vereinigung mit Dir taucht die Seele in Deine väterliche Liebe ein. Dann können wir alles erbitten von Dir, vor allem aber eine immer größere Schönheit und Heiligkeit der Seele. Dadurch wird auch
das Licht und die Glückseligkeit in uns vermehrt.
Himmlischer Vater, lass mich erkennen, worum ich Dich in rechter Weise bitten soll. Gib mir jene Gnaden, derer ich am meisten bedarf, bitte gib sie mir - ich bitte Dich - im Namen Jesu und auf die Fürsprache der hl.
Gottesmutter Maria. Amen.

Rosenkränze zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Rosenkranz 1 oder 2)
Rosenkranz 1.doc, Rosenkranz 1.pfd
Rosenkranz 2.doc, Rosenkranz 2.pfd

Litanei zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Litanei 1 oder 2)
Litanei 1.doc, Litanei 1.pfd
Litanei 2.doc, Litanei 2.pfd

Gebete zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Gebete 1 oder 2)
Gebet 1.doc, Gebet 1.pfd
Gebet 2.doc, Gebet 2.pfd


7. Tag: Die Ehre

"Und plötzlich war bei dem Engel ein großes himmlisches Heer, das Gott lobte und sprach:
Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden den Menschen Seiner Gnade (Lk 2,14).
Wir beten heute mit dem heiligen Bruder Klaus von Flüe, der eine gewaltige Vision des Himmlischen VATERS hatte, in der ihm gesagt wurde:
Alles geht vom VATER im Himmel aus und alles soll wieder zum VATER zurückkehren.
Vielgeliebter Vater im Himmel!
"Wenn die Menschen in das Herz Jesu dringen könnten...", so sagst Du in Deiner Botschaft, "so würden sie erkennen, dass es Dessen brennendster Wunsch ist, den Vater zu ehren... in Seiner ganzen Herrlichkeit zu ehren, so wie es der Mensch nur kann und Mir schuldig ist als Seinem Vater und Schöpfer und noch mehr als Urheber Seiner Erlösung...
Ich wünsche Mir nicht etwa deshalb, erkannt, geehrt und geliebt zu werden, weil Ich Meine Geschöpfe oder ihre Anbetung nötig hätte, nein, es ist allein der Wunsch, sie zu erlösen und sie an Meiner Herrlichkeit teilhaben zu lassen...
Ich werde das Doppelte dessen, was ihr für Meine Ehre tut, für eure Rettung und Heiligwerdung vollbringen." Und an anderer Stelle sagst Du:
"Und ihr, die ihr zu Meiner Ehre arbeiten und euch darum bemühen werdet, dass Ich erkannt, verehrt und geliebt werde, Ich versichere euch, dass euer Lohn groß sein wird, denn Ich würdige alles, auch euren kleinsten Einsatz und Ich vergelte es euch hundertfach in der Ewigkeit...
Man soll die Liturgie in der hl. Kirche abrunden, indem man auf ganz besondere Weise den Urheber dieser Gemeinschaft ehrt...
Ein Tag oder wenigstens ein Sonntag sei Meiner ganz ausdrücklichen Verehrung unter dem Namen 'Vater der ganzen Menschheit' geweiht."
Himmlischer Vater, ich danke Dir für Dein unendliches Erbarmen mit uns Menschen, für Deine Geduld und Deine grenzenlose Liebe, die uns vor jedem Unglück bewahren und die keines Seiner Geschöpfe traurig sehen will. Hilf mir, Dich immer noch besser zu erkennen in Deiner zärtlichen Vaterliebe und Deiner allmächtigen Weisheit, damit wenigstens ich Dir jene Ehre erweise, wie sie Dir als dem Schöpfer und Urheber allen Seins gebührt.

Rosenkränze zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Rosenkranz 1 oder 2)
Rosenkranz 1.doc, Rosenkranz 1.pfd
Rosenkranz 2.doc, Rosenkranz 2.pfd

Litanei zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Litanei 1 oder 2)
Litanei 1.doc, Litanei 1.pfd
Litanei 2.doc, Litanei 2.pfd

Gebete zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Gebete 1 oder 2)
Gebet 1.doc, Gebet 1.pfd
Gebet 2.doc, Gebet 2.pfd


8. Tag: Das Vertrauen

"Lasset uns also voll Vertrauen hingehen zum Thron der Gnade, damit wir Erbarmen und Gnade finden und so Hilfe erlangen zur rechten Zeit.
Wir beten heute mit dem heiligen Claude la Colombière, der einem seiner geistigen Kinder folgenden Rat erteilte:
"Denken wir an nichts anderes, als uns ganz der Vorsehung unseres guten Himmlischen VATERS zu überlassen und zugleich in möglichst vollkommener Weise den gegenwärtigen Augenblick zu leben."
Vielgeliebter Himmlischer Vater!
Durch nichts wirst Du so sehr geehrt als durch kindliches, tiefes Vertrauen, Du willst, dass wir Dir unser Vertrauen schenken als Antwort auf Deine unermessliche Vaterliebe. Unser Vertrauen soll Dir zeigen, dass wir an diese Deine Liebe glauben und dass wir ihr Raum geben in unserem Herzen, ja dass wir uns ganz von ihr ergreifen lassen. Du sagst in Deiner Botschaft: "Was die Mittel betrifft, mit denen ihr Mich ehren sollt, so verlange Ich nichts weiter als großes Vertrauen." Unser Vertrauen ist gleichsam der Schlüssel zu Deinem Vaterherzen.
Warum, Himmlischer Vater, sehnst Du Dich so sehr danach, dass Deine Geschöpfe Dir vollkommen vertrauen? Weil Du der liebevollste, barmherzigste und zärtlichste Vater bist, Der nicht will, dass Seine Kinder sich Sorgen machen, ständig grübeln und von Ängsten aller Art befallen sind. Nein, Du willst, dass wir in Frieden leben. Das aber können wir nur, wenn wir Dir restlos vertrauen.
Dasselbe sagt auch der heilige Alphons Maria Liguori: "Man kann Gott unseren Vater nicht mehr loben als durch grenzenloses Vertrauen."
Schenke mir dieses Vertrauen in Dich, mein guter Vater, denn keiner verdient es so wie Du.

Rosenkränze zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Rosenkranz 1 oder 2)
Rosenkranz 1.doc, Rosenkranz 1.pfd
Rosenkranz 2.doc, Rosenkranz 2.pfd

Litanei zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Litanei 1 oder 2)
Litanei 1.doc, Litanei 1.pfd
Litanei 2.doc, Litanei 2.pfd

Gebete zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Gebete 1 oder 2)
Gebet 1.doc, Gebet 1.pfd
Gebet 2.doc, Gebet 2.pfd


9. Tag: Die Liebe

"Gott ist die Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott und Gott bleibt in ihm".
Wir beten heute mit dem großen Diener Gottes, P. Joseph Kentenich, dessen tiefe, innige Beziehung zum Himmlischen VATER ihn ausrufen ließ:
"GOTT ist Vater, Gott ist gut, Gut ist alles, was Er tut."
Vielgeliebter Himmlischer Vater!
Du bist die Quelle und der Ursprung aller Liebe, ja Du bist die Liebe selbst. In Deiner Botschaft sagst Du sogar: "Ich bin ein Ozean der Liebe, ein Vater, Der Seine Geschöpfe in einer solchen Weise und Tiefe ständig mit Seiner Liebe umgibt, wie es kein irdischer Vater und keine irdische Mutter vermag." Auch hörst Du nicht auf, ein Geschöpf zu lieben, wenn es aufgehört hat, an Dich zu denken; Deine Liebe bleibt treu, Du sagst:
"Als Schöpfer und Vater der Menschen spüre Ich das Bedürfnis, ihn zu lieben... Also lebe Ich beim Menschen, Ich folge ihm überall hin, Ich helfe ihm bei allem, Ich ersetze ihm alles. Ich sehe, was er braucht. Ich kenne seine Mühen und alle seine Wünsche und mein größtes Glück ist es, wenn Ich ihm beistehen und erlösen kann... Ich wünschte, all Meine Geschöpfe wären davon überzeugt, dass es einen Vater gibt, Der über sie wacht und der ihnen schon auf Erden einen Vorgeschmack auf die ewige Glückseligkeit geben will... Ich liebe euch mit so großer Zärtlichkeit... Wenn ihr Mich liebt und vertrauensvoll Vater nennt..., dann
werdet ihr schon hier auf Erden beginnen, die Liebe und das Vertrauen zu spüren, die eure ewige Glückseligkeit schaffen werden..." Und allen Deinen Geschöpfen schenkst Du die Verheißung:
"Alle, die Mich mit Namen Vater nennen, und sei es nur ein einziges Mal, werden nicht untergehen, nein, ihnen wird ewiges Leben in der Gemeinschaft mit den Auserwählten versichert sein."
Gott, mein geliebter Vater, im Namen Jesu bitte ich Dich um die Gnade, Dich so zu lieben, wie Du es von mir ersehnst und mit dieser meiner Liebe auch all jene im Geiste Dir darzubringen, die sich Deiner Liebe
verschließen.

Rosenkränze zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Rosenkranz 1 oder 2)
Rosenkranz 1.doc, Rosenkranz 1.pfd
Rosenkranz 2.doc, Rosenkranz 2.pfd

Litanei zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Litanei 1 oder 2)
Litanei 1.doc, Litanei 1.pfd
Litanei 2.doc, Litanei 2.pfd

Gebete zu Ehren des Himmlischen Vaters (entweder Gebete 1 oder 2)
Gebet 1.doc, Gebet 1.pfd
Gebet 2.doc, Gebet 2.pfd



13.07.2021

Novene zum Festtag der Hl. Maria Magdalena
Apostelin der Apostel
vom 13.07 - 21.07.2021



Novene

Heilige Maria Magdalena,
Du, die die Welt gekannt hat,
Du, welche die Welt berührt hat.
Du hast unseren Herrn Jesus Christus mit deinen Tränen berührt, mit deinen Haaren.
Mit deinen Tränen hast du dein Leben gereinigt vom Staub der Straße;
am neuen Morgen deines Lebens bist du es gewesen, welche den Vorhang des Tempels betrachtet hat.
O Maria Magdalena, erste Blume aus dem Garten der Auferstehung,
du, die ging, um den Weg zu salben!
Da bist du, Jungfrau von neuem, du, die Sünderin.
Da bist du, die Verwahrerin des Lichtes des Auferstehungsmorgens.
Da bist du, die Verwahrerin des Salböls der Barmherzigkeit.
Erlaube uns, heilige Maria Magdalena, mit dir zu weinen und berühren zu können;
mit dir das Salböl zu tragen;
mit dir am Morgen in den Garten unserer Auferstehung zu gehen.

Heilige Maria Magdalena, erbitte uns zu den Füßen Jesu und vereint mit der Fürsprache der Gottesmutter Maria, die dich so sehr geliebt hat, Erhörung in unserem Anliegen (…) zu erhalten, damit die Barmherzigkeit Gottes auf das Neue verherrlicht werde. Amen.

Vater unser. Gegrüßet seist Du Maria. Ehre sei dem Vater.



26.05.2021

Novene zum Festtag Mutter der Erlösung
vom 26.05. - 03.06.2021



Novene

984. Mutter der Erlösung: Ich bitte euch, jetzt die Novene der Erlösung zu beginnen.
Sonntag, 1. Dezember 2013, 16:12 Uhr

Mein Kind, Ich bin die Frau mit der Sonne bekleidet, und es ist die Sonne, die das Licht Gottes in der Welt darstellt. Ohne Sonne gibt es kein Licht. Ohne Licht gibt es kein Leben. Ohne Gott gibt es nur den Tod.
Meine Rolle als die Mutter der Erlösung, wo Ich Meinem Sohn in dieser Seiner letzten Mission helfen werde, in Seinem letzten Plan, den Bund Seines Vaters, jeder Seele die Erlösung zu bringen, zu vollenden, bedeutet, dass Ich alles tun werde, was Ich kann, um Ihm die Seelen zu bringen, nach denen Er sich so sehr sehnt. Ich wünsche, dass es bekannt wird, dass Ich nicht nur zur Königin des Himmels ernannt worden bin, sondern auch zur Königin über die zwölf Stämme Israels. Zwölf Nationen werden im Neuen Jerusalem herrschen. Die zwölf Sterne, mit denen Mein Haupt von Meinem geliebten Sohn, Jesus Christus, bei Meiner Krönung bekränzt worden ist, deuten auf diese Prophetie hin. Jeder dieser Sterne symbolisiert die zwölf Nationen, die sich am Tag des Gerichts herausbilden werden.
Alle Seelen, einschließlich derer, die von den Toten auferstehen werden, sowie derjenigen, die in der Welt heute leben und die im Licht Gottes bleiben, werden den Übergang in den Neuen Himmel und die Neue Erde vollziehen. Sie werden sich zu Eins verbinden, in Einheit mit Meinem Sohn, und sie werden auferweckt werden zu vollkommenem Leib und Seele, genauso wie es war, als Mein Sohn von den Toten auferstanden ist. Dieser Zustand der Vollkommenheit ist das Größte Geschenk von Gott und beweist, wie barmherzig Er ist. Das ist die Erlösung, die Mein Sohn verheißen hat, als Er Seine Agonie am Kreuz durchlitten hat. Und aufgrund Seiner großen Liebe zur Menschheit will Er jede einzelne Seele retten und vor allem diejenigen, die für Ihn verloren sind.Ich gebe euch allen jetzt ein besonderes, von Meinem Sohn gesegnetes Geschenk, damit allen Seelen Immunität vor dem Feuer der Hölle gewährt und Erlösung geschenkt werden wird. Mein Sohn wünscht, dass jede Seele gerettet werden soll, wie schwer ihre Sünde auch sein mag. Ich bitte euch, jetzt die Novene der Erlösung zu beginnen. Ihr müsst sofort damit beginnen und sie — so wie Ich euch die Anweisungen gebe — bis zum Ende der Zeit fortsetzen. Ihr müsst dieses Gebet für volle sieben aufeinanderfolgende Tage in einem Kalendermonat beten, beginnend an einem Montag in den Morgenstunden. Ihr müsst es drei Mal an jedem der sieben Tage beten, und an einem dieser Tage müsst ihr fasten. Beim Fasten sollt ihr nur eine Hauptmahlzeit am Tag zu euch nehmen und dann bei den beiden anderen Mahlzeiten nur Brot und Wasser.
Dies ist das Gebet, das ihr an jedem der sieben Tage sprechen müsst.


Kreuzzuggebet (130) Novene-der-Erlösung-Kreuzuggebet:

„Meine geliebte Mutter der Erlösung, bitte erlange für alle Seelen das Geschenk des ewigen Heils durch die Barmherzigkeit Deines Sohnes, Jesus Christus.
Durch Deine Fürsprache flehe ich, dass Du beten mögest, um alle Seelen aus der Knechtschaft Satans zu befreien.
Wir bitten Dich: Bitte Deinen Sohn, Er möge Gnade und Vergebung jenen Seelen zeigen, die Ihn ablehnen oder Ihn mit ihrer Gleichgültigkeit verletzen und die falsche Lehre und falsche Götter anbeten.
Wir flehen zu Dir, liebe Mutter: Erbitte die Gnaden, um die Herzen jener Seelen zu öffnen, die Deiner Hilfe am meisten bedürfen. Amen.“
Mein Versprechen, Meinem Sohn, Jesus Christus, in Seinem Plan für die Menschheit zu helfen, bedeutet, euch alle, die Meine Rolle als Mittlerin aller Gnaden und Miterlöserin anerkennen, zusammenzuführen, damit die ganze Welt als Eins vereint werden kann in Einheit mit Jesus Christus, eurem Heiland und Erlöser.
Geht hin in Frieden. Ich werde immer für euch beten, liebe Kinder, und Ich werde immer auf euren Ruf, die Menschheit in den Augen Gottes zu erlösen, antworten.
Eure Mutter


Mutter der Erlösung
http://www.dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2013/0984.htm



24.05.2021

Gebetsaufruf zur Novene der Erlösung - YouTube
VIDEO auf GLORIA.TV

https://gloria.tv/post/RiH9HCaamp1U3TzbMf9Poauyv


Novene der Erlösung Gebetstreffen bei Zoom für die Ländern Slowakei, Deutschland, Österreich, Schweiz, Tschechien in de Sprachen Slowakisch, Deutsch und Tschechisch um 6.30am GMT+2 (Central European Time) täglich 7 Tage ab den 24. Mai Registrierung unter dem
Novene der Erlösung Gebetstreffen bei Zoom für die Ländern Kroatien, Polen, und Dänemark in den Sprachen Kroatisch, Polnisch und Dänisch um 11am GMT+2 Central European Time) täglich ab en 24. Mai Registrierung http://bit.ly/novenaofsalvation11amwk4

Bei Fragen gerne unter
drangsal.heute@gmail.com

Das Siegel des lebendigen Gottes könnt Ihr unter der folgenden E-Mail Adresse anfordern:




14.05.2021

Pfingstnovene
vom 14.05. – 23.05.2021




Pfingstnovene

Eröffnungsgebet für jeden Tag
Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.
Komm, Heiliger Geist, heilige uns
Erfülle unsere Herzen mit brennender Sehnsucht nach der Wahrheit, dem Weg und dem vollen Leben. Entzünde in uns dein Feuer, dass wir selbst davon zum Licht werden, das leuchtet und wärmt und tröstet. Komm, Heiliger Geist, heilige uns, stärke uns, bleibe bei uns. Amen. (aus einem Gebet der Ostkirche)


Gebet zum Abschluss jeden Tages

den Pfingsthymnus (Gotteslob 241 oder 244) beten oder singen — Vater unser, Gegrüßet seist du Maria, Ehre sei dem Vater

Pfingsthymnus
http://www.christen-helfen-christen.de/files/Pfingsthymnus1.pdf


1. Tag: um die Gabe des Gebetes

So nimmt sich auch der Geist unserer Schwachheit an. Denn wir wissen nicht, worum wir in rechter Weise beten sollen; der Geist selber tritt jedoch für uns ein mit Seufzen, das wir nicht in Worte fassen können. (Röm 8,26)
Allmächtiger, ewiger Gott — komm zu uns.
Heiligste Dreifaltigkeit —
Heiliger Geist, der du vom Vater u. vom Sohn ausgehst —
Göttlicher Geist, dem Vater und dem Sohn gleich —
Verheißung unseres liebenden Vaters —
Geist des Gebetes -
Maria, du Fürsprecherin — bitte für uns.

Allmächtiger Gott, schenke uns das Verlangen, dir im Gebet zu begegnen. Erfülle uns durch das Gebet mit Freude und Frieden. Mach unsere Familie zu einem Ort des gemeinsamen Gebetes und der Versöhnung. Lehre uns beten durch Christus, unseren Herrn. Amen.



2. Tag: für die Gefirmten/Firmkandidaten und Erstkommunionkinder

Die Frucht des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut und Selbstbeherrschung. Wenn wir aus dem Geist leben, dann wollen wir dem Geist auch folgen. (Gal 5,22.25) Gabe des Allerhöchsten — komm zu uns.
Quelle der Gnaden —
Heiliges Feuer —
Brennende Liebe —
Geist des Friedens und der Versöhnung -
Geist der Güte und Treue -
Maria, du Kelch des Geistes — bitte für uns.
Liebender Gott, du berührst uns in den Sakramenten. Schenke allen Kindern und Jugendlichen die Sehnsucht, dich in der hl. Kommunion aufzunehmen und deinen Heiligen Geist zu empfangen durch Christus, unseren Herrn. Amen.


3. Tag: für unsere Familien

Lasst euch vom Geist entflammen und dient dem Herrn. (Röm 12,11)
Heiligmachender Geist — komm zu uns.
Geist des Herrn, der du das All erfüllst —Geist der Gotteskindschaft —
Heiliger Geist — erhöre uns.
Schenke uns Bereitschaft zur Versöhnung —
Mach uns stark im Glauben —
Entzünde unsere Herzen mit deiner Liebe — Maria, du Königin der Familien — bitte für uns.
Treuer Gott, jede Familie ist ein Abbild der Gemeinschaft von Vater, Sohn und Heiligem Geist. Hilf unseren Familien in der Liebe treu zu bleiben und schenke in den Schwierigkeiten einen neuen Anfang durch Christus unseren Herrn. Amen.


4. Tag: für die kranken und leidenden Menschen

Selig die Trauernden, denn sie werden getröstet werden. (Mt 5,4)
Geist des Trostes — komm zu uns.Geist der Heilung —
Geist der Liebe und der Freude —
Stärke sie im Leiden — erhöre uns.
Hilf ihnen in der Einsamkeit —
Befreie sie von Schmerzen —
Maria, du Heil der Kranken – bitte für sie.
Mitleidender Gott, in deinem Sohn Jesus Christus hast du die Schuld und das Leiden der Welt getragen. Steh allen leidenden und alten Menschen bei. Hilf uns, die Not zu sehen und zu helfen durch Christus, unseren Herrn. Amen.


5. Tag: für alle in Schuld gefallenen Menschen

Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, sende ich euch. Nachdem er das gesagt hatte, hauchte er sie an und sprach: Empfangt den Heiligen Geist. Wem ihr die Sünden vergebt, dem sind sie vergeben. (Joh 20,21ff)
Geist der Vergebung — befreie uns.
Heiligmachender Geist —
Von allem Bösen und aller Sünde —
Von Hass und Feindschaft —
Von allen Ängsten —
Hilf uns einander zu verzeihen —
Maria, du Hilfe der Christen – bitte für uns.
Barmherziger Gott, durch die liebende Hingabe deines Sohnes am Kreuz hast du uns Frieden und Vergebung geschenkt. Schenke uns Reue über unsere Sünden und schenke uns deine Vergebung im Sakrament der Beichte durch Christus, unseren Herrn.


6. Tag: für den Frieden in der Welt

Seid demütig, friedfertig und geduldig, ertragt einander in Liebe, und bemüht euch, die Einheit des Geistes zu wahren durch den Frieden, der euch zusammenhält. (Eph 4,2)
Geist der Demut und der Geduld — komm zu uns.
Geist der Liebe und des Friedens —
Geist der Versöhnungsbereitschaft —
Komm Heiliger Geist und entzünde in uns das Feuer deiner Liebe.
Maria, du Königin des Friedens – bitte für uns.
Gott des Friedens, schenke den Menschen Frieden und die Bereitschaft sich zu versöhnen. Berühre die Herzen der Regierenden und aller Verantwortlichen, damit sie sich für den Frieden einsetzen durch Christus, unseren Herrn.


7. Tag: für den Schutz des Lebens

Der Engel antwortete Maria: Der Heilige Geist wird über dich kommen und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten. Deshalb wird auch das Kind heilig und Sohn Gottes genannt werden. (Lk 1,35)Heiliger Geist, du Lebensspender — komm zu uns.
Heiliger Geist, du Herr des Lebens —
Du Schöpfergeist —
Schenke uns Ehrfurcht vor dem Leben im Mutterleib —
Bewahre die Mütter vor Abtreibung —
Hilf den Selbstmordgefährdeten —
Gib uns Ehrfurcht vor den alten Menschen —
Maria, Mutter des Lebens — bitte für uns.
Gott des Lebens, du hast uns aus Liebe geschaffen und erlöst. Erhalte uns in deiner Liebe. Gib, dass wir mit deiner Liebe alle Menschen lieben durch Christus unseren Herrn.


8. Tag: für unsere Verstorbenen

Wenn der Geist dessen in euch wohnt, der Jesus von den Toten auferweckt hat, dann wird er, der Christus Jesus von den Toten auferweckt hat, auch euren sterblichen Leib lebendig machen durch seinen Geist, der in euch wohnt. (Röm 8,11)
Heiliger Geist — komm zu uns.
Du wohnst seit der Taufe in unseren Herzen —
Du durchströmst uns aufs neue in der Firmung -
Du wandelst Brot und Wein in Leib und Blut Christi -
durch seinen Leib schenkst du uns ewiges Leben -
Heiliger Geist, verwandle uns.
Mach uns zu Menschen der Liebe -
Hilf uns, zu allen Menschen gut zu sein —
Maria, aufgenommen in den Himmel – bitte für uns.
Ewiger Gott, du willst uns bleibende Gemeinschaft mit dir im Himmel schenken. Sei den Sterbenden nahe und gib unseren Verstorbenen auf die Fürsprache Marias die ewige Freude durch Christus unseren Herrn.


9. Tag: um den Heiligen Geist

Dann legten sie ihnen die Hände auf und sie empfingen den Heiligen Geist. (Apg 8,17)
Heiliger Geist — wir danken dir.
Für das Leben, das du uns immerfort schenkst -
Für alles, was wir sind und haben -
Für unsere Familie -
Für Jesus, der für uns gestorben ist -
Heilige Maria, Mutter Gottes – bitte für uns.
Allmächtiger, ewiger Gott, durch das Geheimnis des heutigen Tages heiligst du deine Kirche in allen Völkern und Nationen, erfülle die ganze Welt mit den Gaben des Heiligen Geistes, und was deine Liebe am Anfang der Kirche gewirkt hat, das wirke sie auch heute in den Herzen aller, die an dich glauben durch Christus unseren Herrn. Amen. (Tagesgebet v. Pfingsten).


Novene zum Heiligen Geist

Erster Tag

Komm, 0 Geist der Weisheit!
Wenn jemand von euch der Weisheit bedarf, so erbitte er sie von Gott, der sie allen in Fülle gibt.
Jak 1, 5
Die kostbarste Gnadengabe des Heiligen Geistes ist die Weisheit. Sie ist nach dem heiligen Bonaventura die übernatürlich bleibende, vom Heiligen Geist eingegossene Fähigkeit, Gott zu erkennen und ihn mit innerer Freude zu lieben. Erkenntnis der Wahrheit in Gott und Liebe Gottes bis zur höchsten Stufe, die der Mensch erreichen kann, das ist die Weisheit. Die Gabe der Weisheit ist die höchste der Gnadengaben des Heiligen Geistes. Sie umfasst alle anderen Gaben. Sie lenkt unsern Sinn auf das eine Notwendige: Gott suchen. Gott finden ist der Anfang und Gipfelpunkt aller Weisheit. Wer wirklich weise ist, sieht und liebt nur mehr Gott, beurteilt alles im Lichte Gottes und erhält dadurch einen unverrückbaren Standpunkt, der innere Ruhe und Sicherheit in allen Lebenslagen gibt.
Wir können darum nicht innig genug um diese Gabe des Heiligen Geistes flehen; denn sie ist besser als alle Kostbarkeiten, und alles, was man ersehnt, kann ihr nicht gleichgestellt werden , sagt das Buch der Sprüche. Und der heilige Jakobus schildert uns die erstrebenswerte Wirkung dieser köstlichen Gottesgabe: Die Weisheit, die von oben kommt, ist rein, friedsam, bescheiden, nachgiebig, dem Guten hold, voll Barmherzigkeit und guter Früchte. Sie richtet und heuchelt nicht. (Jak 3,17)
Gebet:
Wir bitten dich, Herr, huldvoll gieße unseren Herzen ein den Heiligen Geist, ihn, dessen Weisheit uns schuf und dessen Voraussicht uns leitet. Durch Christus, unsern Herrn. Amen.
Quat. Samstag nach Pfingsten
Leitgedanke:

Ich will alles, was mir heute begegnet, im Lichte der ewigen Weisheit sehen.
Stoßgebet:
0 Gott, lass mich dich erkennen, lass mich erkennen.
Hl. Augustinus
O Maria, Sitz der Weisheit, bitte für uns!



Zweiter Tag

Komm, 0 Geist des Verstandes!
Der Beistand aber, der Heilige Geist, den der Vater in meinem Namen senden wird, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich gesagt habe. Joh 14, 26
Wie weh tat es oft dem Erlöser, dass seine Zuhörer, ja nicht einmal seine eigenen Jünger seine Worte und Absichten recht verstanden. Manches wollte er ihnen auch noch nicht offenbaren, sondern erst durch den Heiligen Geist mitteilen. Der Geist des Verstandes lässt uns die göttlichen Wahrheiten besser verstehen, sie tiefer erfassen. Seinem Licht verdanken wir es, wenn uns die verborgenen Tiefen der übernatürlichen und selbst der natürlichen Erkenntniswelt in hellem Licht aufstrahlen. Um dieses Gnadenlicht müssen wir aber innig bitten, denn nur den demütigen, den gelehrigen, aufgeschlossenen Seelen offenbart sich Gott. Wie wichtig dieses Wachsen an Erkenntnis, dieses tiefere Eindringen in die unerschöpflichen Reichtümer unseres Glaubens ist, sagt der bekannte Pater Momme Nissen: Das Seelenleben der meisten Menschen, auch vieler gläubiger Christen, bleibt vor allem darum so matt und träge und unfruchtbar, weil sie sich nicht genug bemühen um Erkenntnis und Durchdringung der Glaubenswahrheiten, weil sie darin keine Fortschritte machen. Wir kommen nicht voran in der Liebe zu Gott ohne ein Fortschreiten in der Erkenntnis Gottes.
Wodurch gelangen wir aber zu einer grösseren Gotteserkenntnis? Zu dem Gebet um die Gabe des Verstandes muss das eigene Bemühen kommen. Wir müssen Gottes Wort hören, die Heilige Schrift besser kennenlernen, eine Gesamtdarstellung der Glaubenslehre lesen, um ihre inneren Zusammenhänge zu sehen; müssen die Geschichte der Kirche lesen, in der uns das Walten des Heiligen Geistes offenbar wird. Sollte es wirklich nicht möglich sein, täglich wenigstens fünf Minuten der religiösen Weiterbildung zu widmen?
Gebet:
Verleihe, wir bitten, allmächtiger Gott, dass der Glanz deiner Klarheit über uns erstrahle, und dass das Licht deines Lichtes die Herzen der durch deine Gnade Wiedergeborenen durch die Erleuchtung des Heiligen Geistes befestige. Durch Christus, unsern Herrn. Amen.
Leitgedanke:
Ich will heute darüber nachdenken, welche Lücken in meinem religiösen Wissen ich ausfüllen muss, und wie ich das tun kann.
Stoßgebet:
Komm, Heiliger Geist, erleuchte die Herzen deiner Gläubigen.
O Maria, erflehe mir die Gabe des Verstandes, die mich in alle Wahrheit einführt.


Dritter Tag

Komm, 0 Geist des Rates!
Seliges Licht erfüllet das Innere derer, die dir gläubig vertrauen. Pfingstsequenz
Wir denken kaum so oft daran, den Gnadenbeistand des Heiligen Geistes anzurufen, als in den Stunden der Ratlosigkeit. Vom Geist des Lichtes erwarten wir die Aufhellung einer dunklen Frage. Gut ist es, wenn wir bei ihm Rat holen, denn dadurch stellen wir schon von selbst die Frage in das Licht der Ewigkeit und wollen bei unserer Entscheidung uns von dem Gedanken leiten lassen: Was kann unter diesen Umständen der Wille Gottes sein? — Wie werde ich am Ende meines Lebens, wenn alle menschlichen Rücksichten, alle erdhaften Interessen schwinden, darüber denken? Auch in den kleinen Alltagsfragen müssen wir zum Quell des Lichtes gehen, damit wir dort die richtige Antwort bekommen. Große Entscheidungen haben wir selten zu treffen, aber aus den kleinen Angelegenheiten setzt sich unser Leben zusammen. Und überdies im Reich der Gnade wie der Natur erleben wir es so oft: Kleine Ursache, große Wirkung.
Dieses Bitten um das Licht des Heiligen Geistes, dieses Horchen auf seinen Rat, seine Anregungen und Einsprechungen setzt voraus, dass wir in lebendiger Beziehung zu ihm stehen, dass wir innerlich feinhörig sind, nicht betäubt von den äußeren Eindrücken. Zu den tröstlichen Abschiedsworten unseres Herrn gehört das Wort vom immerwährenden Wohnen des Heiligen Geistes in uns. Warum besprechen und beraten wir so vieles mit Menschen, die uns oft nicht helfen können, anstatt mit dem göttlichen Beistand in uns, der uns mit seinem Licht den rechten Weg zeigt?
Gebet:
Wir bitten dich, Herr, unser Gott, gib uns in deiner Güte allzeit den Geist, dass Rechte zu denken und zu vollbringen; ohne dich können wir nicht bestehen, so gib uns die Kraft, zu leben, wie es deinem Willen entspricht. Durch Christus, unsern Herrn.
Leitgedanke:
Ich will heute in allen Fragen den Heiligen Geist um sein Licht bitten.
Stoßgebet:
O Quelle des Lichtes, sende aus dein Licht und deine Wahrheit.
Mutter vom guten Rat, bitte für uns!



Vierter Tag

Komm, 0 Geist der Stärke
Ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der über euch kommen wird. Apg 1, 8
Diese Verheißung des Erlösers erfüllt uns mit Vertrauen und Zuversicht. Denn die Gabe des Rates, um die wir gestern gebetet haben, nützt allein noch nicht viel. Zu ihr muss die Gabe der Stärke kommen. Denn oft genug wüssten wir schon, was der Wille Gottes von uns fordert, aber wir haben nicht die Kraft, ihn zu erfüllen. Täglich spüren wir es, dass wir schwach, matt, unfähig zum Guten sind und wie sehr wir die stärkende, umwandelnde Kraft des Heiligen Geistes brauchen im Kampf gegen das Böse, im Ringen um das Gute. Die Gabe der Stärke will uns besonders dazu befähigen, Opfer zu bringen, dem Rufe Gottes zu folgen, wenn er Schweres von uns verlangt.
Am Reden und Handeln der Apostel vor und nach der Geistessendung sehen wir ganz deutlich, welche Sinnesänderung der Heilige Geist bewirkt, mit welchem Mut, mit welcher Entschlusskraft, mit welch ausdauernder, alle Hindernisse überwindender Festigkeit er die Seele erfüllt, die ihn darum bittet.Die Tage des Gebetes um die Gnaden des Heiligen Geistes sollen uns auch einen Schritt weiter bringen in der Selbstverleugnung, in der Entsagung, im Verzieht auf irgendeine Anhänglichkeit, die die vollständige Hingabe an die Leitung des Heiligen Geistes noch hemmt. Großmut und Opferbereitschaft muss eine Frucht dieser neuntägigen Andacht sein.
Gebet:
0 Gott, du Stärke aller, die auf dich hoffen, sei huldvoll nahe, da wir rufen zu dir; wir sterbliche Menschen vermögen in unserer Schwachheit nichts ohne dich, so komm uns du mit deiner Gnade zu Hilfe; gib, dass wir treu deine Gebote befolgen und so dir gefallen in unserem Streben und in der Tat. Durch Christus, unsern Herrn. Amen.
Leitgedanke:
Der Heilige Geist weiß nichts von einem weichlichen Zögern. Hl. Ambrosius.
Stoßgebet:
Geist der Stärke, erfülle und belebe uns!
Starke Jungfrau, bitte für uns!


Fünfter Tag

Komm, 0 Geist der Wissenschaft!
Allmächtige gibt den Menschen Einsicht. Jesus Sirach 38,6
Die Gabe der Wissenschaft befähigt uns, Gutes vom Bösen, Wahres vom Falschen zu unterscheiden und Gott zum Mittelpunkt alles Wissens zu machen. Mit dem Licht der wahren Wissenschaft durchdringen wir auch die Gebiete des weltlichen Wissens; doch wir bleiben nicht dabei stehen, sondern dringen zum Mittelpunkt alles Seins, zu Gott vor. Die wahre Wissenschaft ist die Erkenntnis aller Dinge in Gott. Das Licht des Heiligen Geistes läßt Anfang und Ende alles Geschaffenen erkennen, gibt Antwort auf die Fragen: Woher, wohin, wozu, warum?
Die Gabe der Wissenschaft ist eng verwandt mit der Gabe des Verstandes, namentlich durch ihre Zwecke. Beide wollen uns eine Kenntnis und Erkenntnis göttlicher Wahrheiten vermitteln, die ihren Beweggrund nicht in rein natürlicher Wissbegier, sondern in der Liebe haben, diese besser zu erkennen suchen, um mehr lieben zu können: Das ist die Wissenschaft, die sich in Liebe wandelt, die Wissenschaft der Tat. Ein Studium, dass solche Wissenschaft anstrebt, ist die Entfaltung unseres Glaubens; es wird zum Gebet, zur Beschauung. Das ist die Wissenschaft, die uns Not tut und die gefördert werden muss, denn sie ist die Quelle neuer Liebe, sagt Abt Marmion in seinem Buch Christus unser Ideal. Auch hier zeigt es sich wieder wie bei der Gabe des Verstandes, dass das göttliche Gnadenlicht des Heiligen Geistes sich mit dem Versenken in die Geheimnisse Gottes einen muss. Dann erfahren wir auch in uns was die Pfingstsequenz verspricht: Seliges Licht erfüllet das Innere derer, die dir gläubig vertrauen.
Gebet:
Verlerne uns, allmächtiger Gott, dass wir allzeit bedacht sind auf das, was des Geistes ist, und so in Wort und Tat vollbringen, was dir gefallt. Durch Christus, unsern Herrn. Amen.
Leitgedanke:Ich will durch tägliche geistliche Lesung meine religiösen Kenntnisse erweitern und vertiefen.
Stoßgebet:
Die Gnade des Heiligen Geistes erleuchte uns Sinn und Herz.



Sechster Tag

Komm, 0 Geist der Frömmigkeit!
Die Liebe ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist. Röm 5, 5
Am heutigen Tag wollen wir unser Gebet zum Heiligen Geist verdoppeln, unser Verlangen nach seiner Gnade noch steigern; denn wir bitten heute um die Gabe der Frömmigkeit, um eine innige, tiefe, rückhaltlose Liebe zu Gott. Wir gehen zum göttlichen Feuergeist, damit er uns durchglühe. Wir gehen zum Quell der Liebe, um aus ihr all die Gesinnungen zu schöpfen, die wir als Kinder Gottes gegen unsern gütigen Vater und gegen unsern Heiland und Erlöser haben sollten, und die gerade der Geist der Frömmigkeit uns geben will: Hingabe, Dankbarkeit, Vertrauen, Freude an allem, was sich auf Gott bezieht. Der Heilige Geist ist es, der uns die Gnade gibt, Gott zu lieben aus unserem ganzen Herzen, aus unserer ganzen Seele, aus unserem ganzen Gemüte und aus allen unsern Kräften. Er verleiht auch die starke Liebe zu Gott, die in jeder inneren und äußeren Prüfung standhält, auch dann, wenn das Gefühl der Liebe nicht mehr spürbar ist, sondern wir die Liebe nur mehr durch die Tat zeigen können.
Die Feuerzungen, durch die der Heilige Geist uns mit der Gottesliebe erfüllt, entzünden auch die Nächstenliebe in uns, drängen uns zur Sorge dafür, dass Gott auch von andern geliebt wird. Gottesliebe und Nächstenliebe gehören ganz eng zusammen. Der heilige Petrus, den der Pfingstgeist so mächtig durchglühte und umwandelte, sagt: Zeigt in der Frömmigkeit die Bruderliebe und in der Bruderliebe die Gottesliebe. 2. Petr 1, 7
Gebet:
0 Gott, unsichtbare Güter hast du denen bereitet, die dich lieben; senke in unser Herz die Glut deiner göttlichen Liebe, damit wir in allem und über alles dich lieben und so deine Verheißungen erlangen, die größer sind als all unser Sehnen. Durch Christus, unsern Herrn. Amen.
Leitgedanke:
Ich will heute oft einen Akt der Liebe zu Gott erwecken.
Stoßgebet:
Komm, Heiliger Geist, erfülle die Herzen deiner Gläubigen und entzünde in ihnen das Feuer deiner göttlichen Liebe.
O Maria, Mutter der schönen Liebe, bitte für uns!


Siebenter Tag

Komm, 0 Geist der Gottesfurcht!
Die Furcht des Herrn ist der Anfang der Weisheit. Heilvolle Einsicht gibt sie allen, die sie üben.
Psalm 110
Zu Gotteskindern hat uns der Heilige Geist in der Taufe gemacht. Zur Behütung und Entfaltung dieser Gnade erfüllt er uns mit dem Geiste der heiligen Furcht. Nicht knechtische Furcht, die die Sünde nur wegen der Strafe meidet, will er uns geben, sondern die Furcht der Kinder, einen gütigen Vater zu beleidigen oder ihn zu verlieren. Diese Furcht quillt aus der Liebe zu Gott und aus der Kenntnis der eigenen Gebrechlichkeit. Je vertrauensvoller und kindlicher unsere Hingabe an Gott ist, um so wachsamer und vorsichtiger sind wir, Gott zu mißfallen. Ja, wir bemühen uns viel mehr, seinen Willen auch im Kleinsten zu erfüllen, seinen Gnaden zu entsprechen.
In den Psalmen kehrt oft der Gedanke wieder: Selig, wer den Herrn fürchtet. Wie sollte die Gottesfurcht nicht froh machen, da sie alles fernhält, was sich zwischen Gott und unsere Seele stellen und die beseligende Verbindung mit Gott stören könnte! Sie gibt schon hier die Freude eines guten Gewissens, den Frieden mit den Menschen und die Hoffnung auf die ewige Vereinigung mit Gott. Diese Tage des besonderen Bittens um das Kommen des Heiligen Geistes sollen unsern Blick schärfen für alles, was seiner gnadenvollen Einkehr in uns sich hemmend in den Weg stellen könnte. Sie sollen uns nachdenklich machen und die Frage vorlegen: Was mißfällt dem Heiligen Geist in meinem Innern, dass sein würdiger Tempel sein soll? Wie weit leitet der Geist der Gottesfurcht meine Gesinnung, mein Reden und Handeln, meinen Verkehr mit den andern?
Diese Tage des besonderen Bittens um das Kommen des Heiligen Geistes sollen unsern Blick schärfen für alles, was seiner gnadenvollen Einkehr in uns sich hemmend in den Weg stellen könnte. Sie sollen uns nachdenklich machen und die Frage vorlegen: Was mißfällt dem Heiligen Geist in meinem Innern, dass sein würdiger Tempel sein soll? Wie weit leitet der Geist der Gottesfurcht meine Gesinnung, mein Reden und Handeln, meinen Verkehr mit den andern?
Gebet:
Gib uns die Gnade, o Herr, dass wir allezeit deinen heiligen Namen ebenso fürchten wie lieben; niemals willst du ja deine Führung denen versagen, die du begründest in treuer Liebe zu dir. Durch Christus, unsern Herrn. Amen
Leitgedanke:
Ich will mich heute mit besonderer Sorgfalt davor hüten, Gott auch nur im geringsten zu beleidigen.
Stoßgebet. Heiliger Geist, durchdringe mich mit deiner heiligen Furcht.
Erschaff in mir ein reines Herz.
Stoßgebet:
Heiliger Geist, durchdringe mich mit deiner heiligen Frucht.
Erschaff in mir ein reines Herz.
Reinste Mutter, bitte für uns!



Achter Tag

Maria, Gnadenvolle, bitte für uns!
Sie verharrten einmütig im Gebet... mit Maria, der Mutter Jesu. Apg
Wir finden keine Darstellung des Pfingstfestes, in der nicht die Gottesmutter im Mittelpunkt der betenden Gemeinde wäre. Mit welcher Inbrunst mag sie den Heiligen Geist erfleht haben! Besser als die Apostel hat sie den Heiland, die Absichten seines Herzens, seine Verheißungen verstanden. Sie bewahrte alle Worte in ihrem Herzen. Deshalb wußte sie auch, wieviel von der gnadenreichen Ankunft des Heiligen Geistes für die Apostel, für die ganze Kirche abhängt. Voll Vertrauen legen wir daher unser Bitten um die Gnadenhilfe des Heiligen Geistes in ihr gütiges, verstehendes Herz. Wir wissen: die Braut des Heiligen Geistes, die Mutter der göttlichen Gnade wird uns ihre mächtige Fürsprache nicht versagen, wenn sie unsere Sehnsucht und unser Bemühen um eine gute Vorbereitung auf die Ankunft des Heiligen Geistes sieht.
Siebenfach ist der Gnadenstrom des Heiligen Geistes, den wir in diesen Tagen betrachtet und erfleht haben. Die Mutter voll der Gnade ist ganz erfüllt von ihm, und in mütterlicher Liebe wird sie den Heiligen Geist bitten, dass er auch unsere Seele überflute. Betaut mit der Gnade des Heiligen Geistes wird unsere Seele dann auch etwas von seinen Früchten hervorbringen, die da sind: Liebe, Freude, Friede, Geduld, Milde, Güte, Langmut, Sanftmut, Treue, Mäßigkeit, Enthaltsamkeit, Keuschheit.
Gebet:
Aufsteige zu dir, 0 Herr, die Gabe unserer Liebe; höre auf die Fürsprache der seligen Jungfrau Maria, die du aufgenommen hast in den Himmel, und entzünde unser Herz mit dem Feuer der Liebe, auf dass es sich immerfort sehne nach dir. Durch Christus, unsern Herrn. Amen.
Leitgedanke:
Ich will heute oft die Mutter der göttlichen Gnade bitten, mir die Gnadengaben des Heiligen Geistes zu vermitteln.
Stoßgebet:
Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade!


Neunter Tag

Kommt Heiliger Geist komm!
Gott gibt den guten Geist denen, die ihn darum bitten. Lk 11, 13
Heute finden wir uns zum letzten Mal bei dieser Novene im harrenden Jüngerkreis ein und vereinigen unser sehnsuchtsvolles Bitten mit dem Flehruf der Apostel. Immer inniger wird unser Ruf: Komm, Heiliger Geist, komm! Gott selbst will, dass wir ein heißes Verlangen nach ihm, nach geistigen Gütern haben. Selig preist der Heiland alle, die Hunger und Durst nach Gerechtigkeit haben, und verheißt aber auch die Sättigung. Wir fassen heute nochmals die Vorsätze und Entschlüsse zusammen, welche die Betrachtung der Gnadengaben des Heiligen Geistes in uns geweckt hat, damit wir alles entfernen, was der gnadenreichen Einkehr des Heiligen Geistes im Wege stehen könnte. Mit dem Psalmisten sprechen wir: Ein reines Herz erschaff in mir, 0 Gott, und den rechten Geist erneuere in meinem Inneren!
So kann es nicht ausbleiben, dass etwas von der erleuchtenden, umwandelnden, belebenden Wirksamkeit des Heiligen Geistes auch unserer Seele zukommt. Wenn wir die Novene in einem bestimmten Anliegen gehalten haben, dann überlassen wir es doch Gott, wie er uns erhören will; denn wir wollen nicht die Erfüllung unserer Wünsche, sondern seine Ehre. Wir vertrauen fest, dass Gott uns die Gnade gibt, die uns am meisten befähigt, seinen Absichten zu entsprechen, ob wir diese nun sehen oder nicht sehen dürfen. Das Wort des Völkerapostels an die Römer mahne und tröste uns: Wenn wir aber hoffen auf das, was wir nicht sehen, so erwarten wir es mit Geduld Ebenso kommt auch der Geist unserer Schwachheit zu Hilfe; denn um was wir bitten sollen, wie es sich gebührt, wissen wir nicht, sondern der Geist selbst fleht für uns mit unaussprechlichen Seufzern. Röm 8, 25-26
Gebet:
Allmächtiger, ewiger Gott, in deiner überströmenden Güte schenkst du den Flehenden mehr, als sie verdienen, ja mehr, als sie bitten; gieße aus über uns dein Erbarmen; vergib, was unser Gewissen bedrückt, und gewähre, um was wir zu bitten nicht wagen. Durch Christus, unsern Herrn. Amen.

Leitgedanke:
Ich will heute recht oft um die Gaben und Früchte des Heiligen Geistes bitten.
Stoßgebet:
Komm, Heiliger Geist, komm!
Königin der Apostel, bitte für uns!




24.04.2021

Novene vom Pompeji
http://lp33.de/seite-lp33/ind24c.htm



02.04.2021

Vom Karfreitag bis zum Barmherzigkeitssonntag wird die Barmherzigkeitsnovene gebetet
vom 02.04.2021 - 10.04.2021




Die Novene zur göttlichen Barmherzigkeit

Gebete der Heiligen Schwester Faustina zur göttlichen Barmherzigkeit einschließlich der Novene
https://www.dasbuchderwahrheit.de/sonstiges/faustina/faustina.htm


Erster Tag (Karfreitag)

JESUS: "Heute führe Mir die ganze Menschheit zu, besonders alle Sünder, und tauche sie ein in den Ozean Meiner Barmherzigkeit. Damit verringerst du die Bitternis um die verlorenen Seelen."
Wir bitten um Barmherzigkeit für die ganze Menschheit.
Barmherziger Jesus, Du bist Erbarmen und Verzeihung, schaue nicht auf unsere Sünden, sondern auf das Vertrauen, welches wir auf Deine unendliche Güte setzen. Nimm uns alle auf in Dein mitleidvolles Herz und weise niemanden zurück. Wir flehen zu Dir durch die Liebe, welche Dich mit dem Vater und dem Heiligen Geist vereint.
Ewiger Vater, sieh mit Deinen barmherzigen Augen auf die ganze Menschheit herab, vor allem auf die armen Sünder, deren einzige Hoffnung das barmherzige Herz Deines Sohnes und unseres Herrn Jesus Christus ist. Durch sein schmerzhaftes Leiden schenke uns Deine Barmherzigkeit, auf daß wir alle zusammen Deine Allmacht in Ewigkeit lobpreisen. Amen.
Barmherzigkeitsrosenkranz


Zweiter Tag (Karsamstag)

JESUS: "Heute führe Mir alle Priester und gottgeweihten Seelen zu, tauche sie ein in Meine abgrundtiefe Barmherzigkeit. Sie gaben Mir die Kraft, Mein bitteres Leiden durchzustehen. Wie durch Kanäle wird sich durch sie Meine Barmherzigkeit über die ganze Menschheit ergießen."
Beten wir für die Priester und Ordensleute.
Barmherziger Jesus, von dem alles Gute kommt, vermehre die Gnade in den Seelen der Priester und Ordensleute, damit sie würdig und voll Vertrauen alle Werke der Barmherzigkeit verrichten, und dass sie durch Wort und Tat ihre Nächsten dem Vater der Barmherzigkeit im Himmel zuführen und Ihn verherrlichen wie es Ihm gebührt.
Ewiger Vater, wirf einen mitleidigen Blick auf die Auserwählten Deines Weinberges, die Priester und Ordensleute, und lass ihnen die Gnade Deines Segens zukommen. Durch die Güte des Herzens Jesu schenke Ihnen Licht und Kraft, damit sie die Menschen auf den Weg des Heils lenken mögen, um mit ihnen in Ewigkeit Deine grenzenlose Barmherzigkeit zu verherrlichen. Amen.
Barmherzigkeitsrosenkranz


Dritter Tag (Ostersonntag)

JESUS: "Heute führe Mir alle treuen und frommen Seelen zu: tauche sie ein in den Ozean Meiner Barmherzigkeit. Diese Seelen stärken Mich auf Meinem Leidensweg. Sie waren der Tropfen Trost im Meer der Bitternis".
Beten wir für die treuen Christen.
Barmherziger Jesus, der Du die Gnadenschätze Deiner Barmherzigkeit im Übermaß allen Menschen schenkst, nimm alle treuen Christen in das Heim Deines heiligsten Herzens auf und verweise uns daraus in Ewigkeit nie. Wir flehen zu Dir, in Deiner unbegreiflichen Liebe zum himmlischen Vater und zu uns, welche Dein Herz verzehrt.
Ewiger Vater schau mit liebenden Augen auf die treuen Seelen, das Erbe Deines Sohnes, und durch die Verdienste Seines bitteren Leidens gewähre ihnen Deinen Segen und umgib sie mit Deinem Schutz auf ewig. Laß nie zu, daß sie die Liebe und den Schatz des heiligen Glaubens verlieren, sondern gib, daß sie im Verein mit allen Engeln und Heiligen Deine Barmherzigkeit ewig loben. Amen.
Barmherzigkeitsrosenkranz


Vierter Tag (Ostermontag)

Jesus: "Heute führe Mir die Heiden zu und diejenigen, welche Mich noch nicht kennen. Während Meines bitteren Leidens habe Ich auch ihrer gedacht und ihr später Eifer tröstete Mein Herz. Tauche sie nun ein in den Ozean Meiner Barmherzigkeit."
Beten wir für die Heiden und Ungläubigen.
Barmherziger Heiland, Du Licht der Welt, nimm die Seelen aller Heiden und Ungläubigen, welche Dich noch nicht kennen, auf in den Hort Deines allbarmherzigen Herzens. Möge das Licht Deiner Gnade sie erleuchten, damit sie zusammen mit uns die Herrlichkeiten Deiner Barmherzigkeit ewig loben.
Ewiger Vater, blicke gnädig herab auf die Seelen der Heiden und all derer, welche Dich noch nicht kennen. Auch sie sind im barmherzigen Herzen Deines Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, eingeschlossen. Führe sie Dir zu im Lichte des Evangeliums, damit auch ihnen das Glück, Dich zu lieben, zuteil werde. Mach, dass sie die Freigebigkeit Deiner Barmherzigkeit ewig loben. Amen.
Barmherzigkeitsrosenkranz


Fünfter Tag (Osterdienstag)

JESUS: "Bringe Mir heute die Seelen der Ketzer und Abtrünnigen: tauche sie ein in das Meer Meiner Barmherzigkeit. Sie waren es, die Meinen Leib und Mein Herz, also die Kirche, während Meines bitteren Leidens zerfleischten. Wenn sie aber in den Schoß der Kirche zurückkehren, heilen sie Meine Wunden. und Ich empfinde Trost in Meinem Leiden."
Beten wir für die im Glauben Irrenden.
Barmherziger Jesus, Du bist die Güte selbst und versagst keinem das Licht, wenn er es von Dir erbittet. Nimm alle Ketzer und Abtrünnigen und im Glauben Irrenden auf in Dein barmherziges Herz. Durch Dein Licht führe sie in den Schoß der Kirche. Verweise sie nicht aus Deinem Schutz, sondern hilf, dass auch Sie die Freigebigkeit Deiner Barmherzigkeit loben.
Ewiger Vater, blicke gnädig herab auf die Seelen der Ketzer und Abtrünnigen, welche verstockt, in ihren Fehlern verharrend, Deine Gnaden mißbraucht haben. Schaue nicht auf ihre Bosheit, sondern auf die Liebe und das Leiden Deines Sohnes. Gib, daß sie bald zur Herde zurückkommen und zusammen mit uns Deine Barmherzigkeit ewig verherrlichen. Amen.
Barmherzigkeitsrosenkranz


Sechster Tag (Mittwoch in der Osterwoche)

JESUS: "Bringe Mir heute die sanftmütigen und demütigen Seelen sowie die der kleinen Kinder: tauche sie ein in Meine Barmherzigkeit. Sie sind Meinem Herzen am ähnlichsten und sie stärkten Mich in Meinem schmerzhaften Todeskampf. Damals sah Ich sie gleich Engeln auf Erden Meine Altäre bewachen. Auf sie werde Ich also Fluten von Gnaden gießen, denn nur die demütige Seele, in welche Ich Mein ganzes Vertrauen setze, ist imstande, Meine Gaben zu empfangen."
Beten wir für die Kinder und die demütigen Seelen.
Barmherziger Jesus, Du hast gesagt: "Lernet von Mir, denn Ich bin sanftmütig und demütig von Herzen." Nimm in Deinen Schutz die Seelen der kleinen Kinder und die Seelen derer, die wie jene sanftmütig und demütig sind. Sie sind wie duftende Blumen vor dem göttlichen Throne, wo Gott sich am Wohlgeruch ihrer Tugend erfreut. Verschließe diese Seelen in Deinem Herzen, wo sie unaufhörlich die Liebe und Barmherzigkeit Gottes lobpreisen.
Ewiger Vater, voll Freude schaust Du auf die Seelen der Sanftmütigen und Demütigen und die der kleinen Kinder. Sie sind dem Herzen Deines Sohnes besonders teuer. Durch ihre Eigenschaft sind sie Jesus so ähnlich und besitzen dadurch unvergleichliche Kraft vor Deinem Throne. Wir bitten Dich, allgütiger Vater, um der Genugtuung willen, segne die ganze Welt, damit wir unaufhörlich Deine Barmherzigkeit preisen. Amen
Barmherzigkeitsrosenkranz


Siebter Tag (Donnerstag in der Osterwoche)

JESUS: "Bringe Mir heute diejenigen Seelen, welche Meine Barmherzigkeit ganz besonders verehren und verherrlichen. Diese Seelen nehmen am meisten Anteil an Meinem Leiden und drangen am tiefsten in Meinen Geist ein. Sie sind lebendige Abbilder Meines barmherzigen Herzens. Diese Seelen werden im kommenden Leben in besonderem Glanz erscheinen, und keiner wird der Hölle anheimfallen. In der Todesstunde werde Ich ihnen allen beistehen."
Beten wir für diejenigen, welche die göttliche Barmherzigkeit verehren und verbreiten.
Barmherziger Heiland, nimm in den Schutz Deines Heiligsten Herzens alle jene, welche die Größe Deiner Barmherzigkeit verehren und verbreiten. Versehen mit der Kraft Gottes selbst, immer auf Ihn vertrauend, dem Willen Gottes gefügig, tragen sie auf ihren Schultern die ganze Menschheit und erlangen ihr unaufhörlich Gnade und Verzeihung vom himmlischen Vater. Mögen sie in ihrem Eifer bis zum Ende nie erlahmen. In ihrer Todesstunde sei ihnen nicht Richter, sondern barmherziger Erlöser.
Ewiger Vater, blicke gnädig hernieder auf die Seelen, welche besonders Deine unerforschliche und unbegreifliche Barmherzigkeit verehren und verherrlichen. Eingeschlossen im Herzen Deines Sohnes, sind sie wie ein lebendiges Evangelium. Ihre Hände sind voller Barmherzigkeit, und ihre von Freude überströmende Seele singt Deinen Ruhmgesang. Milder Gott, schenke ihnen Barmherzigkeit nach dem Maße ihres Vertrauens, damit sich das Versprechen unseres Erlösers erfülle, daß Du diejenigen ihr Leben lang beschützt und sie in ihrer Todesstunde verteidigst, welche das Mysterium Deiner Barmherzigkeit verehren und verbreiten. Amen.
Barmherzigkeitsrosenkranz


Achter Tag (Freitag in der Osterwoche)

JESUS: "Bringe Mir heute die Seelen im Fegefeuer und versenke sie in den Abgrund Meiner Barmherzigkeit, damit die Ströme Meines Blutes ihre Leiden lindern! Alle diese Seelen sind Mir teuer, während sie der göttlichen Gerechtigkeit Genüge tun. Ihr habt die Möglichkeit, ihnen Linderung zu verschaffen, indem ihr aus den Schätzen der Kirche schöpft durch Ablässe und Opfer der Wiedergutmachung... O könntet ihr doch ihre Qualen sehen, ihr würdet nicht aufhören, ihnen das Almosen eures Gebetes zukommen zu lassen und ihre Schuld an Meine Gerechtigkeit abzuzahlen."
Beten wir für die Armen Seelen im Fegefeuer.
Barmherziger Heiland, Du hast gesagt: ..Seid barmherzig, wie Mein Vater barmherzig ist." Wir bitten Dich, nimm in Dein liebevolles Herz die Armen Seelen im Fegefeuer, welche Dir so teuer sind und der göttlichen Gerechtigkeit Genüge tun. Mögen die Ströme des Blutes und Wassers, die aus Deinem verwundeten Herzen quellen, die Flammen des Fegefeuers löschen, damit sich auch dort die Macht Deiner Barmherzigkeit kundtue. Ewiger Vater, sieh mit Deinen barmherzigen Augen herab auf die Seelen im Fegefeuer, und um der schmerzhaften Leiden unseres Heilands und um der Bitterkeit willen, die in jenen Stunden Sein Heiligstes Herz erfüllt hat, zeige Dein Erbarmen denen, die unter Deinem gerechten Blick stehen. Wir bitten Dich, Du mögest auf diese Seelen nur durch die Wunden Deines geliebten Sohnes herabschauen, überzeugt, dass Deine Güte und Barmherzigkeit ohne Grenzen ist. Amen.
Barmherzigkeitsrosenkranz


Neunter Tag (Samstag in der Osterwoche)

JESUS: "Bringe Mir heute die lauen Seelen und tauche sie ein in das Meer Meiner Barmherzigkeit. Diese Seelen verwunden Mein Herz am schmerzlichsten. Vor ihnen ekelte Mir am meisten im Ölgarten, und sie entrissen mir die Klage: ,Vater, laß diesen Kelch an Mir vorübergehen! Jedoch nicht Mein, sondern Dein Wille geschehe!' Für sie ist Meine Barmherzigkeit die letzte Rettung."
Beten wir für die lauen Seelen.
Barmherziger Heiland, Du bist die Güte selbst, nimm in den Schutz Deines barmherzigen Herzens alle lauen Seelen. Mögen die eisigen Seelen - der Fäulnis des Todes gleich und Dich bisher mit Abscheu erfüllend - sich erwärmen am Feuer Deiner reinen Liebe. O mitleidigster Jesus, gebrauche Deine Barmherzigkeit und nimm sie auf in den Brennpunkt Deiner Liebe, damit auch sie, von neuem Eifer beseelt, Dir dienen mögen.
Ewiger Vater, blicke gnädig herab auf die lauen Seelen, die ja auch Gegenstand der Liebe des barmherzigen Herzens Deines Sohnes, unseres Erlösers sind. Gott der Barmherzigkeit und allen Trostes, wir bitten durch die Verdienste des ganzen Lebens und Leidens Deines Sohnes sowie durch seinen dreistündigen Todeskampf am Kreuze, entflamme sie in Liebe, damit sie aufs neue die Erhabenheit Deiner Barmherzigkeit verherrlichen in alle Ewigkeit. Amen
Barmherzigkeitsrosenkranz



10.03.2021

Novene zum Hl. Josef
vom 10.-18.03.2021




Heiliger Josef,

Nährvater Jesu Christi und wahrer Bräutigam der allerseligsten Jungfrau Maria, sei mir gegrüßt! Sei gegrüßt im Verein mit allen Engeln und Heiligen des Himmels! Sei gelobt und gepriesen wegen der großen Ehren und Vorzüge, die der Herr dir erwiesen hat! Du warst für würdig erachtet, Nährvater des Sohnes Gottes und Bräutigam der Mutter Gottes zu sein. Haupt warst du der heiligen Familie in deinen Erdentagen und jetzt bist du vom Himmel aus Schutzherr der großen Gottesfamilie, der heiligen Kirche Jesu Christi. Ich nahe mich darum dir, um durch diese neuntägige Andacht dir gebührende Ehre zu erweisen. Ich danke dir für alles Gute, das du mir in meinem ganzen Leben in so liebevoller Weise hast zuteil werden lassen. Ich flehe dich auch inständig um deine Hilfe und Fürbitte an, damit ich mich beständiger Wohlfahrt des Leibes und der Seele erfreue, erlange, um was ich in dieser neuntägigen Andacht besonders bitten möchte, und nach diesem Leben in ewiger Gemeinschaft mit Gott leben darf. Amen.



17.02.2021

30-tägige Andacht zu Ehren des Hl. Josef
vom 17.02. – 18.03.2021




Novene

Zur Erlangung seiner besonderen Fürsprache in einem großen Anliegen

Einleitung


Die Schutzmantelnovene ist eine außergewöhnliche Andachtsübung zu Ehren des Hl. Josef zur Erlangung seiner besonderen Fürsprache in einem großen Anliegen.
All diese Gebete verrichtet man täglich während 30 Tagen zur Erinnerung an die 30 Jahre, die der Hl. Josef mit Jesus, dem Sohne Gottes, und mit der jungfräulichen Mutter Maria in Nazareth verlebte.
Außerordentlich große und zahlreiche Gnaden werden uns geschenkt, wenn wir vertrauensvoll zum Hl. Josef gehen. Die Hl. Theresia von Avila sagte: „Wer es nicht ganz glauben will, der soll es einmal probieren, und er wird voll überzeugt sein.“

Der Hl. Josef kann für uns mehr Gnaden erbitten, wenn wir zuerst unsere eigene Seele in einer guten Beichte gereinigt und durch den Kommunionempfang neu geschmückt haben. Auch können wir diese große Novene fruchtbarer machen, wenn wir gleichzeitig zu einer Liebesgabe an Arme bereit sind. Wir dürfen ruhig um eine große Gnade bitten. Es ist aber angeraten, diese Novene zum hl. Josef für die Sterbenden und die Verstorbenen aufzuopfern.
Wenn wir versuchen, die Tränen der Armen und Notleidenden und die der Verstorbenen abzuwischen, so wird der Hl. Josef auch uns jetzt und in der Todesstunde helfen und trösten. Er wird seinen Schutzmantel liebend über uns breiten. Der Hl. Josef nährte und schützte nicht nur die Hl. Familie, sondern er liebt und segnet uns alle und möchte uns einmal gut hinübergeleiten zum ewigen Heil.


Eine tägliche Gebetsempfehlung (auch nach der Novene)

„O Hl. Josef, Nährvater Jesu Christi und Bräutigam der jungfräulichen Gottesmutter Maria, bitte für uns und für die Sterbenden dieses Tages (oder: dieser Nacht).“


30-tägige Andacht zu Ehren des Hl. Josef

+ Im Namen des Vaters + und des Sohnes + und des Heiligen Geistes. Amen.
Jesus, Maria und Josef, erleuchtet uns, helfet uns, rettet uns. Amen.
Ehre sei dem Vater...
(dreimal, zum Dank an die heiligste Dreifaltigkeit für die Erhebung des hl. Josef zu seiner außerordentlich hohen Stellung).


Aufopferung

Siehe, in demütiger Ergebung bin ich hier vor dir, o Hl. Josef. In großer Verehrung für dich weihe ich dir diese Schutzmantelandacht und bitte den ganzen himmlischen Hof, mich dabei zu begleiten. Gleichzeitig möchte ich mir vornehmen, in der Verehrung zu dir zu wachsen und diese auch anderen gegenüber zu fördern.
Hilf mir, Hl. Josef, dass ich mein Leben lang dir in frommer Gesinnung und in der Liebe treu bleibe. Hilf mir dann besonders in der Todesstunde, so wie dir Maria und Jesus bei deinem Hinscheiden beistanden, damit ich dich einmal in der himmlischen Freude ewig ehren kann. Amen.
O glorwürdiger Hl. Josef, in frommer Ergebung und mit freudigem Herzen lege ich diesen kostbaren Gebetsschatz zu deinen Füßen und denke an die zahlreichen Tugenden, die deine heilige Person schmückten.
Auch bei dir ging der Traum des ägyptischen Josef, deines Vorgängers, in Erfüllung. Du warst nicht nur mit den herrlichen Strahlen der göttlichen Sonne umgeben, sondern auch vom sanften Licht des mystischen Mondes, Maria.
Jakob begab sich auf den Weg nach Ägypten, um seinem Sohn Josef, der auf dem königlichen Thron saß, zu gratulieren. Seinem Beispiel folgten alle seine Söhne. Unbeschreiblich schöner war aber das Beispiel von Jesus und Maria, die dich mit ihrer Hochschätzung und Treue umgaben. Dies spornt mich an, dir mutig auch diese Schutzmantelandacht darzubringen, um durch dich Gottes Wohlgefallen zu erfahren.
Wie der ägyptische Josef seine schuldigen Brüder nicht fortstieß, sondern sie voller Liebe aufnahm, beschützte und vor Hunger und Tod rettete, so wirst auch du, o Hl. Josef, mich mit meiner Bitte nicht abweisen. Erwirke mir ferner die Gnade, dass Gott mich auf deine Fürsprache hin nie verlässt in diesem Tale der Tränen und mich immer zu jenen zählt, die im Leben und im Sterben unter dem Schutz deines Mantels geborgen sind.


GEBETE

Ich begrüße dich, o Hl. Josef, als Verwalter der unvergleichlichen Schätze des Himmels und der Erde und als Nährvater dessen, der alle Geschöpfe des Universums nährt. Nach Maria bist du der Heilige, der am würdigsten ist, von uns geliebt und geehrt zu werden. Unter allen Heiligen bist du es, der die große Ehre hatte, den Messias zu erziehen, zu führen, zu ernähren und zu umarmen; ihn, den so viele Propheten und Könige zu sehen sich sehnten. Heiliger Josef, rette meine Seele und erwirke mir vom barmherzigen Gott die Gnade, um die ich demütig bitte. (...)
Bewirke auch für die Armen Seelen Linderung in ihrem Leid. Amen. Ehre ... (3x)
O Hl. Josef, weltweit bist du als Patron und Schutzherr der Hl. Kirche bestimmt. Im Kreise aller Heiligen rufe ich zu dir, dem stärksten Beschützer der Schwachen und Hilfsbedürftigen, und möchte tausendmal deine Herzensmilde rühmen, die stets und in jeder Not zur Hilfe bereit ist.
Zu dir, o Hl. Josef, wenden sich Witwen und Waisen, Verlassene, Betrübte und Bedürftige aller Art. Es gibt keinen Schmerz, keinen Kummer und keine Not, an denen du vorbeigegangen wärest. Gewähre darum auch mir jene Hilfsmittel, die Gott selber in deine Hände gelegt hat, damit ich die erbetene Gnade erhalte.
Und ihr, alle Seelen im Fegfeuer, fleht zum hl. Josef für mich. Amen. Ehre... (3x)
Unzählige Menschen haben schon vor mir gebetet und von dir Hilfe erfahren. O liebreicher Hl. Josef, du kennst meine Nöte und mein Verlangen, davon befreit zu werden. Kein Mensch, auch der beste, könnte mein Problem verstehen und mir wirklich helfen. Mit großem Vertrauen nehme ich Zuflucht zu dir. In den Schriften der großen Hl. Theresia heißt es ja: „Jede Gnade, die man vom Hl. Josef erbittet, wird sicher gewährt.“
O Hl. Josef, du Tröster der Betrübten, komm mir zu Hilfe in meiner Bedrängnis und leite mein Beten auch zu den Armen Seelen, damit sie bald zur Freude und Seligkeit gelangen. Amen. Ehre... (3x)
O du erhabener Heiliger, durch deinen vollkommenen Gehorsam gegen Gott habe Erbarmen mit mir.
Durch dein heiliges und verdienstvolles Leben höre auf mein Flehen.
Durch deinen geliebtesten Namen hilf mir.
Durch die Milde und Macht deines Herzens schütze mich.
Durch deine hl. Tränen stärke mich.
Durch deine sieben Schmerzen erbarme dich meiner.
Durch deine sieben Freuden tröste mein Herz.
Von allem Bösen des Leibes und der Seele befreie mich.
Aus aller Not und jedem Elend reiße mich heraus.
Erbitte mir gnädigst das eine Notwendige, die Gnade Gottes.
Erwirke für die Verstorbenen im Fegfeuer die schnelle Erlösung aus ihren Qualen. Amen. Ehre... (3x)

O glorreicher Hl. Josef, die Gnadenerweise, die du für die armen Betrübten erbittest, sind unzählbar. Kranke jeder Art, Bedrückte, Verleumdete, Verratene, Trostlose, Hungernde und Hilfsbedürftige kommen mit ihren Anliegen zu dir und finden Erhörung ihrer Bitten.
Bitte lass nicht zu, o liebster Hl. Josef, daß ich unter all diesen die einzige Person wäre, die mit ihrer Bitte nicht erhört würde. Erzeige du auch mir deine gnädige und mächtige Hilfe. Dafür werde ich mich dankbar erweisen und dich immer verehren, o glorreicher Hl. Josef, du mein Beschützer und du Befreier der Armen Seelen im Fegfeuer. Amen. Ehre... (3x)
O ewiger Gott und Vater im Himmel, durch die Verdienste Deines Sohnes Jesus und seiner heiligsten Mutter Maria flehe ich um die Gewährung einer besonderen Gnade. Im Namen Jesu und Mariens werfe ich mich nieder vor Dir und bete Dich an in Deiner wunderbaren Gegenwart. Bitte, nimm doch meine Bereitschaft an und meinen festen Entschluss, beharrlich unter jenen zu bleiben, die unter dem Schutz des Pflegevaters der Hl. Familie leben wollen und durch ihn zu Dir flehen. Segne diese hl. Andacht in Deiner Güte und erhöre meine Bitte. Amen. Ehre... (3x)
Heiliger Josef, verteidige die Hl. Kirche vor aller Widerwärtigkeit und breite deinen Schutzmantel aus über uns alle.


Vertrauensvolle Flehrufe im Gedenken an das verborgene Leben des Hl. Josef mit Jesus und Maria

Heiliger Josef, bitte du Jesus, Er möge meine Seele heiligen.
Heiliger Josef, bitte du Jesus, Er möge mein Herz mit Liebe entflammen.
Heiliger Josef, bitte du Jesus, Er möge meinen Verstand erleuchten.
Heiliger Josef, bitte du Jesus, Er möge meinen Willen stärken.
Heiliger Josef, bitte du Jesus, Er möge meine Gedanken reinigen.
Heiliger Josef, bitte du Jesus, Er möge meine Gefühle lenken.
Heiliger Josef, bitte du Jesus, Er möge meine Wünsche leiten.
Heiliger Josef, bitte du Jesus, Er möge meine Werke segnen.
Hl. Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade, deine Tugenden nachzuahmen.
Hl. Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade eines demütigen Herzens und Geistes.
Hl. Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade der Milde und Herzensgüte.
Hl. Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade des Friedens in meinem Herzen.
Hl. Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade der Frömmigkeit und Furcht Gottes.
Hl. Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade des Strebens nach Vollkommenheit.
Hl. Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade der Reinheit des Herzens.
Hl. Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade der Geduld in Prüfung und Leid.
Hl. Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade der Sanftmut im Charakter.
Hl. Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade der Erkenntnis der ewigen Wahrheiten.
Hl. Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade der Unterscheidung der Geister.
Hl. Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade der Ausdauer im Gutes-Tun.
Hl. Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade der Tapferkeit im Kreuztragen.
Hl. Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade der Loslösung von weltlichen Anhänglichkeiten.
Hl. Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade der Sehnsucht nach dem Himmel.
Hl. Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade der Kraft, die Gelegenheit zur Sünde zu meiden.
Hl. Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade des Willens zum treuen Durchhalten bis ans Ende.
Hl. Josef, erflehe mir von Jesus die Gnade einer guten Sterbestunde.
Hl. Josef, lass mich dir nie ferne stehen.
Hl. Josef, hilf mir, daß mein Herz nie müde wird, dich zu lieben und zu loben.
Hl. Josef, nimm mich an als dein Pflegekind.
Hl. Josef, hilf mir, Jesus so zu lieben, wie du Ihn geliebt hast.
Hl. Josef, verlass mich nie, besonders nicht in der Todesstunde.
Jesus, Maria und Josef, ich weihe Euch mein Herz und meine Seele.
Jesus, Maria und Josef, erleuchtet mich, helft mir, rettet mich. Amen. Ehre... (3x)



07.02.2021

Novene
zum Heiligsten Antlitz Jesu
vom 07.02.-16.02.2021




Novene

Jesus an Schwester Maria Pierina de Micheli: "Ich will, dass mein heiligstes Antlitz mit einem besonderen Fest am Dienstag nach Quinquagesima (am Fastnachtsdienstag) gefeiert werde und zwar mit vorausgehender Novene, in der die Gläubigen mir Genugtuung leisten, indem sie gemeinsam an meinen Schmerzen teilnehmen sollen." (1939)


1. Tag
Zur heiligen Mechthildis sprach der Herr von denen, die Sein Antlitz verehren: "Keiner von ihnen soll von mir getrennt sein." Jesus sagte zur Karmelitenschwester Maria vom heiligen Petrus zu Tours: "Je mehr ihr Sorge tragt, Mein Antlitz wieder herzustellen, das durch die Gotteslästerungen verunstaltet wird, desto mehr werde Ich für das eurige, das durch die Sünde entstellt wurde, Sorge tragen. Ich werde ihm Mein Bild wieder aufdrücken und es ebenso schön wieder herstellen, wie es bei der heiligen Taufe war."
Antlitz-Jesu-Begrüßung zur Sühne für die Gotteslästerungen:
Sei gegrüßt, o heiligstes Antlitz Jesu, Du würdevolles Spiegelbild der göttlichen Majestät.
Sei gegrüßt, o heiligstes Antlitz Jesu, das alle Engel und Heiligen mit himmlischer Seligkeit erfüllt.
Sei gegrüßt, o heiligstes Antlitz Jesu, Du liebreichstes und schönstes unter allen Menschenkindern.
Sei gegrüßt, o heiligstes Antlitz Jesu, Du Freude und Wonne aller, die an Dich glauben und Dich über alles lieben.
Sei gegrüßt, o heiligstes Antlitz Jesu, das die Liebe, Sanftmut und Barmherzigkeit Gottes in Vollkommenheit ausstrahlt.
Sei gegrüßt, o heiligstes Antlitz Jesu, das unter furchtbaren Seelenqualen unserer vielen Sünden willen Blut geschwitzt hat.
Sei gegrüßt, o heiligstes Antlitz Jesu, das durch den Judaskuss so schrecklich gelitten hat.
Sei gegrüßt, o heiligstes Antlitz Jesu, das unserer vielen Sünden willen bei der grausamen Geisselung und schmerzhaften Dornenkrönung misshandelt, entstellt und jeder Schönheit beraubt wurde.
Sei gegrüßt, o heiligstes Antlitz Jesu, das schweigend alle Körper¬ und Seelenqualen, allen Spott und Hohn über sich ergehen liess.
Sei gegrüßt, o heiligstes Antlitz Jesu, das sich so barmherzig zum heiligen Petrus gewendet hat.
Sei gegrüßt, o heiligstes Antlitz Jesu, das den Zorn Gottes besänftigt¬.
Sei gegrüßt, o heiligstes Antlitz Jesu, das ewig die Freude und Wonne aller Auserwählten sein wird.
Ewiger Vater, ich opfere Dir durch Maria das anbetungswürdige, mit Blut und Wunden bedeckte, schmacherfüllte Erlöser-Antlitz Jesu auf, um die Sonntagsentheiligung, jegliche Gotteslästerung und die ganze Schuld des Menschengeschlechtes zu sühnen. (1 x)
Mein Jesus, Verzeihung und Barmherzigkeit durch die Verdienste Deines heiligen Antlitzes. (10 x)
Durch dein heiligstes Antlitz, o Jesus, rette, erleuchte, läutere, entzünde, entflamme, begnadige und heilige meine Seele. (3 x)


2. Tag
Jesus zu Schwester Maria vom heiligen Petrus: "Alle, die sich bemühen, Mein heiliges Antlitz im Geiste der Sühne zu verehren, tun, was die heilige Veronika getan hat."
Heiliges Antlitz Jesu, ich grüße Dich und bete Dich an; ich verehre Dich im Geiste der Sühne; ich liebe Dich mit allen Kräften meiner Seele. Demütig bitte ich Dich, O mein Jesus, stelle das Bild Gottes in mir und all Deinen Kindern auf Erden wieder her.
Ewiger Vater, ich opfere Dir durch Maria das heilige Antlitz Jesu auf zu Deiner grössten Ehre und Verherrlichung, im Geiste der Liebe und Sühne und für das Heil der Seelen.


3. Tag
Schwester Maria vom heiligen Petrus sagt: "Ich vernahm vom göttlichen Erlöser, dass die Glaubensverächter unserer Tage durch ihre Gotteslästerungen die Beschimpfungen erneuern, die dem heiligsten Antlitz während seines Leidens und Sterbens zugefügt worden sind. Ferner sagte Er mir, ich müsse den Eifer der frommen Veronika nachahmen, die sich mutig durch die Menge der Feinde drängte."
Ich will nun im Geiste der Liebe und Sühne das göttliche Antlitz betrachten und verehren.
Ewiger Vater, ich opfere dir durch die reinsten Hände Mariens das anbetungswürdige Antlitz deines lieben Sohnes auf zur Sühne für die Lästerungen deines heiligen Namens und zur Bekehrung der armen Sünder.
Mildreichster Jesus, in tiefer Ehrfurcht bete ich Dein heiligstes Antlitz an, das Deinen innersten Seelenschmerz und die Liebe Deines Herzens widerspiegelt.
Um Deines heiligen Antlitzes willen, o Jesus, bewahre mich vor aller Unehrbietigkeit in Deiner heiligen Gegenwart, vor Lauheit und Gleichgültigkeit gegen dein Sakrament der Liebe und vor unwürdigem Empfang der heiligen Kommunion.
Um Deines heiligen Antlitzes willen, o Jesus, schließe die Priester in Dein verwundetes Herz ein und bewahre sie rein. Lasse sie wachsen in der Liebe und Treue zur Dir und schütze sie durch Dein heiliges Antlitz vor der Ansteckung der Welt.
Gib, dass Deine Priester sich mit ganzer Kraft dafür einsetzen, dass in ihnen und in den ihnen anvertrauten Gläubigen das Bild Deines heiligsten Antlitzes aufleuchte zum Zeugnis für die ungläubige Welt.
1 x Ehre sei ..., 1 x Vater unser ..., 10 x Ave Maria ... mit Einschaltbitte: "Durch Deine Mutter, o Jesus, präge die Züge Deines Antlitzes auf ewig unseren Herzen ein."


4. Tag
Schwester Maria vom heiligen Petrus sagt: "Unser göttlicher Heiland klagte mir, wie sehr Seine Liebe im Allerheiligsten Sakrament verkannt werde. Durch dieses Sakrament will Jesus, unser Erlöser, den Seelen die Kraft Seines heiligsten Antlitzes mitteilen."
Sei gegrüßt, o Herr Jesus Christus, als Gott und Mensch wahrhaft zugegen im Allerheiligsten Sakrament des Altares.
Sei gegrüßt, Du wahres Himmelsbrot, das lebt und Leben spendet.
Sei gegrüßt, Du unbegreifliches Geheimnis der Liebe Christi, Du Reichtum der Kirche.
Sei gegrüßt, Du Freude der Herzen, Du Leben der Seelen, Du Quelle der Gnaden, Du mein höchstes Gut; denn Du bist das Band des Friedens und der Liebe, die Stärke der Schwachen, der Trost der Betrübten, der Lösepreis für die Sünden.
Sei gegrüßt Du liebeglühendes Antlitz Jesu.
Sei gegrüßt, Du wahrer Leib des Herrn, für uns geopfert, Du Opfergabe und Opferpreis der Erlösten.
Sei gegrüßt, Du Speise der Kinder Gottes, Du Brot der Hungernden, Du Wegzehrung der Sterbenden.
Sei gegrüßt, o mein Herr und Heiland, als Gott und Mensch wahrhaft zugegen in diesem heiligsten Sakrament. Gott sei gepriesen! Gepriesen sei Sein heiligster Name! Zur Sühne für die Gotteslästerungen, für das "Gott-ins-Angesicht-fluchen" will ich sprechen: "Es sei immerdar gelobt, gepriesen, geliebt, angebetet und verherrlicht der unaussprechliche Name Gottes im Himmel, auf Erden und unter der Erde von jenen, die aus der Hand Gottes hervorgegangen sind und dem Herrn dienen."
Herr Jesus Christus, mit ewiger Liebe hast Du die Menschen geliebt und Dich Selbst hingegeben für das Heil der Welt. Gepriesen sei Dein heiliger Leib, der als Sühnopfer am Kreuze dargebracht worden ist. Geprie¬sen sei das heiligste Sakrament des Altares.
3 x Vater unser und Gegrüßet seist du, Maria - zu Ehren der Heiligen Eucharistie und des göttlichen Antlitzes.
Am Schluss einmal: "Herr, zeige Dein Antlitz, und es wird uns geholfen sein."


5. Tag
Zu Schwester Maria Pierina de Micheli sprach der Herr: "Ich möchte, dass Mein Antlitz, das die innersten Leiden Meiner Seele, den Schmerz und die Liebe Meines Herzens offenbart, mehr verehrt werde. Wer Mich betrachtet, tröstet Mich. Ich habe Mein Herz als ausdrucksvolles Zeichen Meiner großen Liebe den Menschen gegeben und gebe nun Mein Antlitz als ausdrucksvolles Zeichen Meines Schmerzes über die Sünden der Menschen."
Liebster Jesus, an keinem Teil Deines anbetungswürdigen Leibes hast Du so viel für uns gelitten wie an Deinem heiligen Antlitz, das um unserer Sünden willen ganz entstellt und von den Lästerungen der Juden übergossen wurde. Wende Dein heiliges Antlitz mir und all Deinen Kindern zu, wie Du es dem heiligen Petrus zugewendet hast, damit auch wir, von Liebesreue durchdrungen, würdig werden, es im Himmel zu schauen in alle Ewigkeit. Amen.


6. Tag
Jesus sagte zu Schwester Maria vom heiligen Petrus: "Durch Mein heiliges Antlitz werdet ihr Wunderbares wirken." "Durch mein Antlitz werdet ihr das Heil vieler Sünder erlangen. Durch diese Opfergabe wird euch nichts verweigert. Wenn ihr wüsstet, wie wohlgefällig Meinem Vater der Anblick Meines Antlitzes ist!"
Ewiger Vater, ich opfere Dir das heilige Antlitz Deines Sohnes auf zur Tilgung meiner Sünden. Blicke huldvoll auf Jesu Antlitz und erbarme Dich meiner.
Heiliges Antlitz Jesu Christi, von Wunden und Blut entstellt, ich bete Dich an und preise Dich mit Maria, der schmerzhaften und makellosen Mutter. Ich will dir Sühne leisten.
Mein Jesus gib, dass ich die Prüfungen und Leiden geduldig ertrage und vereinige sie mit den Deinen.
Himmlischer Vater, durch das unbefleckte Herz Mariens opfere ich Dir auf: die unermesslichen Verdienste des heiligen Antlitzes Jesu, Sein heiliges Schweigen bei allen Verspottungen und Leiden, Seine bitteren Tränen und Schmerzen, all Seine Wunden und Sein versöhnendes, für uns vergossenes Blut zu Deiner größten Ehre und zum Heile unserer Seelen. Amen.
1 x Ehre sei ..., 1 x Vater unser ..., 10 x Gegrüßet seist du Maria ... mit Einschaltbitte: "Göttlicher Erlöser, um der unendlichen Verdienste Deines Antlitzes willen bekehre die armen Sünder."


7. Tag
Jesus zu Schwester Maria vom heiligen Petrus: "So wie man in einem Königreich mit dem Geldstück, welches das Bild des Fürsten trägt, sich alles verschaffen kann, was man will, ebenso werdet ihr durch Mein Antlitz alles erhalten, was ihr begehrt."
Gütigster Vater, Du hast Deinen Kindern auf Erden das anbetungswürdige Antlitz Deines vielgeliebten Sohnes als Erbe gegeben. Um dieses Antlitzes willen verzeihe den Sündern ihre Schuld und erbarme Dich der Sterbenden.
O Jesus! Blut und Tränen waren das kostbare Lösegeld, das du dem Vater im Himmel für die verlorene Menschheit darbotest. Deine Tränen sind kostbare Perlen von unendlichem Wert. Eine einzige wiegt alles Gold und alle Edelsteine auf. Deine Tränen sind wie Dein kostbares Blut und deine heiligen Wunden ein unschätzbares Geschenk an die Seelen. Verzeihe mir, dass ich so achtlos an diesem unermesslichen Reichtum vorübergehe.
Wie die kleine heilige Theresia will ich beten: "In Deinem bitteren Leiden wurdest Du, lieber Jesus, der Spott der Menschen, der Mann der Schmerzen. Ich verehre Dein göttliches Antlitz. Einst strahlte daraus göttliche Schönheit und Anmut, jetzt gleicht es dem Antlitz eines Aussätzigen. Doch auch in den entstellten Zügen erkenne ich Deine unendliche Liebe. Sehnlichst verlange ich danach, Dich zu lieben und mitzuwirken, dass alle Menschen Dich lieben. Die Tränen, die so reichlich Deinen Augen entströmen, sind mir wie kostbare Perlen. Liebevoll möchte ich sie sammeln, um mit ihrem unendlichen Werte die Seelen der armen Sünder loszukaufen. Jesus, Dein anbetungswürdiges Antlitz zieht mich an. Ich bitte, präge meinem Herzen das Bild Deiner Gottheit ein und schenke mir eine glühende Liebe zu Dir, damit ich einst Dein Antlitz in seiner Verklärung schauen darf im Himmel. Amen."
Anbetungswürdiges Antlitz, das in Seiner Kindheit so viele Tränen vergossen hat, erbarme Dich meiner und der ganzen Menschheit.
Anbetungswürdiges Antlitz, betrübt und Tränen vergießend am Grabe des heiligen Lazarus, erbarme Dich meiner und der ganzen Menschheit.
Anbetungswürdiges Antlitz, das Sich betrübte beim Anblick Jerusalems und über die ungerechte Stadt weinte, erbarme Dich meiner und der ganzen Menschheit.
Anbetungswürdiges Antlitz, im Ölgarten blutige Tränen vergießend, erbarme Dich meiner und der ganzen Menschheit.
Anbetungswürdiges Antlitz, am Kreuze mit Blut und Tränen bedeckt, erbarme Dich meiner und der ganzen Menschheit.
Ewiger Vater, um der Tränen willen, die Jesus als Kind und Mann geweint, und der Trauer, die Er ob der Grausamkeit des menschlichen Herzens empfunden hat, erbarme Dich meiner und erhöre meine Bitten.
1 x Vater unser und Ave Maria - zu Ehren der Tränen Jesu.

8. Tag
Jesus zu Schwester Maria Pierina de Micheli: "Ich möchte, dass Mein heiliges Antlitz besonders am Dienstag verehrt wird." Die Mutter Gottes sprach zu Schwester Pierina: "Das Skapulier (Medaille) vom heiligsten Antlitz ist ein Pfand der Erbarmung, das Jesus in diesen Zeiten der Welt geben will. Jene, die sich mit diesem Skapulier bekleiden (oder die Medaille tragen), und am Dienstag dem Allerheiligsten Sakrament einen Besuch machen um die Schmähungen des heiligen Antlitzes zu sühnen, werden im Glauben gestärkt."
Maria, Mutter des Herrn und meine treubesorgte Mutter, Du wirst "Unsere Liebe Frau vom heiligen Antlitz" genannt. Niemand hat so tief hineingeschaut in das göttliche Antlitz wie Du; und niemand hat aus der Betrachtung dieses Antlitzes so viel Gnade und Früchte erlangt wie Du.
Jesu Antlitz, vom Heiligen Geiste in Deinem jungfräulichen Schoße gebildet, hat sich liebevoll dem Schweißtuch der heiligen Veronika eingedruckt und es ist immerzu das unschätzbare Gut der Kirche.
Mutter, zeige mir das heilige Antlitz! Zeige es vor allem jenen, die leiden und weinen, damit sie nicht verzagen und ihr Kreuz weitertragen. Nicht nur Freude und Trost brachte dir Christi Anblick. Am Kreuzweg und unter dem Kreuz wurde Dein unbeflecktes Mutterherz gleichsam durchbohrt von Weh, weil Du Sein schmerzvolles, entstelltes und blutüberströmtes Antlitz sehen musstest. Als Du nach der Kreuzabnahme den toten Leib Deines Sohnes in Deine Arme nahmst, Sein bleiches, entseeltes Antlitz mit Deinen Tränen wuschest, erwarbst Du Dir die unblutige Märtyrerkrone. Mutter, verzeih mir, denn ich bin mitschuldig an Deinem Schmerz.
Geliebte Mutter, ich weihe und übergebe mich Dir von ganzem Herzen. Ich bitte Dich um der unendlichen Verdienste Deines göttlichen Sohnes willen und kraft Deiner mächtigen Fürbitte: Mache aus mir ein wahres Abbild des heiligen Antlitzes. Erwirke mir die Gnade, das unverhüllte Antlitz Deines Sohnes Jesus Christus einst mit Dir vereint, im Himmel ewig schauen zu dürfen.
Vater unser ..., Gegrüßet seist du, Maria ... mit Einschaltbitte: "Unsere Liebe Frau vom heiligen Antlitz sei uns immer nahe und hilf uns. Heilige Maria ...," Ehre sei ...

9. Tag
Der Herr sprach zur heiligen Gertrud: "Die Mein heiligstes Antlitz verehren, werden in ihrem Innern durch das Bild Meiner Menschheit einen lebhaften Glanz Meiner Gottheit erhalten. Sie werden bis in den Grund ihrer Seele davon erleuchtet und durch die Ähnlichkeit mit Meinem Antlitz glänzender erscheinen als viele andere im ewigen Leben."
Im Namen der getreuen Schüler Christi will ich sprechen:
Ewiger Vater, du hast bei der glorreichen Verklärung Deines eingeborenen Sohnes auf dem Tabor durch die Stimme aus den Wolken unsere vollkommene Annahme an Kindesstatt auf wunderbare Weise angedeutet. Mache uns gnädig zu Miterben dieses Königs der Glorie und lasse uns teilnehmen an Deiner Herrlichkeit.
Ewiger Vater, ich opfere Dir durch die Engel und Heiligen des Himmels, mit den Armen Seelen des Fegfeuers und im Namen aller Menschen der Erde das tränenerfüllte, verwundete und blutüberströmte Antlitz Deines vielgeliebten Sohnes auf zur Sühne für die Gotteslästerungen und die Sünden der ganzen Welt. Göttlicher Erlöser, reinige meine Seele und meinen Leib von jeder Sündenmakel durch die Verdienste Deines heiligsten Antlitzes. Erbarme Dich meiner und zeige mir Dein Angesicht, damit ich Hilfe und Trost finde in meiner jetzigen Not.
1 x Ehre sei ..., 1 x Vater unser ..., 10 x Gegrüßet seist du Maria ... mit Einfügung: "Lob, Preis, Ehre, Liebe und Genugtuung sei dem göttlichen Antlitz Jesu und der Heiligsten Dreifaltigkeit." Heilige Maria ...



16.12.2020

Novene zum Göttlichen Kinde Jesu
vom 16.-24.12.2020




Novene

Erster Tag
Oh liebes Jesuskind! Hier bin ich zu deinen Füssen. Ich wende mich an dich, der du alles bist. Eile mir zu helfen! Schenke mir, oh Jesus, deinen Blick voller Barmherzigkeit und eile mir zu Hilfe in meiner Not, der du alles vermagst!

Gegrüßt seist du, Maria..., Ehre sei...

Um deiner göttlichen Kindheit willen, oh Jesus, gewähre mir die Gnade, um die ich dich bitte ..., wenn sie in deinem göttlichen Willen für mich liegt und zu meinem Heile ist. Schau nicht auf meine Unwürdigkeit, sondern auf meinen Glauben und auf deine unendliche Barmherzigkeit.


Zweiter TagOh Jesus, strahlendes Abbild des Vaters im Himmel, in deinem Angesicht leuchtet der Glanz der Gottheit. Ich bete dich an und bekenne: Wahrlich, bist der Sohn des lebendigen Gottes! Ich schenke dir als demütige Gabe mein ganzes Sein. Dass ich mich nie von dir trennen möge, du mein höchstes Gut!

Gegrüßt seist du, Maria..., Ehre sei...

Um deiner göttlichen Kindheit willen, oh Jesus, gewähre mir die Gnade, um die ich dich bitte ..., wenn sie in deinem göttlichen Willen für mich liegt und zu meinem Heile ist. Schau nicht auf meine Unwürdigkeit, sondern auf meinen Glauben und auf deine unendliche Barmherzigkeit.


Dritter Tag
Oh heiliges Jesuskind! Wenn ich auf deinem Angesicht dieses liebevollste Lächeln sehe, bin ich bewegt von lebendiger Hoffnung. Ja, alles erhoffe ich von deiner Güte. Erleuchte mich und alle, die mir lieb sind, mit deinem Lächeln der Güte, und ich werde immerdar deine unendliche Barmherzigkeit lobpreisen.

Gegrüßt seist du, Maria..., Ehre sei...

Um deiner göttlichen Kindheit willen, oh Jesus, gewähre mir die Gnade, um die ich dich bitte ..., wenn sie in deinem göttlichen Willen für mich liegt und zu meinem Heile ist. Schau nicht auf meine Unwürdigkeit, sondern auf meinen Glauben und auf deine unendliche Barmherzigkeit.


Vierter Tag
Oh liebes Jesuskind! Dein Haupt ist von einer Krone gekrönt, und ich erkenne dich als meinen göttlichen Herrn. Nicht mehr will ich dem Fürsten dieser Welt, meinen Leidenschaften, der Sünde untertan sein.
Herrsche, oh Jesus, über dieses arme Herz und mache es ganz und für immer dein!

Gegrüßt seist du, Maria..., Ehre sei...

Um deiner göttlichen Kindheit willen, oh Jesus, gewähre mir die Gnade, um die ich dich bitte ..., wenn sie in deinem göttlichen Willen für mich liegt und zu meinem Heile ist. Schau nicht auf meine Unwürdigkeit, sondern auf meinen Glauben und auf deine unendliche Barmherzigkeit.


Fünfter Tag
Ich schaue dich, oh mein liebevoller Heiland, in einen Purpurmantel gehüllt. Er ist das Gewand deiner Gottheit. Aber er erinnert mich auch an Blut: An jenes Blut, dass du für mich vergossen hast! Gib mir die Kraft, oh göttliches Kind, stets deines Opfers würdig zu sein, und dass ich nicht davor zurückschrecke, die Leiden auf mich zu nehmen, die du mir schicken wirst, sondern sie mit dir und für dich zu erdulden.

Gegrüßt seist du, Maria..., Ehre sei...

Um deiner göttlichen Kindheit willen, oh Jesus, gewähre mir die Gnade,um die ich dich bitte ..., wenn sie in deinem göttlichen Willen für und zu meinem Heile ist. Schau nicht auf meine Unwürdigkeit, sondern auf meinen Glauben und auf deine unendliche Barmherzigkeit.


Sechster Tag
Oh liebenswertes Jesuskind! Mein Herz ist voller Freude, wenn ich sehe, dass du die ganze Welt in Händen hältst. Unter all den vielen Lebewesen, denen du Hilfe und Beistand bist, bin ja auch ich! Du siehst und stützest mich zu aller Zeit als dein Eigen. Wache, oh Jesus, über mir und stehe mir bei in meinen Nöten.

Gegrüßt seist du, Maria..., Ehre sei...

Um deiner göttlichen Kindheit willen, oh Jesus, gewähre mir die Gnade, um die ich dich bitte ..., wenn sie in deinem göttlichen Willen für mich liegt und zu meinem Heile ist. Schau nicht auf meine Unwürdigkeit, sondern auf meinen Glauben und auf deine unendliche Barmherzigkeit.


Siebenter Tag
Auf deiner Brust, oh Jesuskind, erstrahlt ein Kreuz. Es ist das Zeichen der Erlösung. Auch ich, oh mein göttlicher Heiland, habe mein Kreuz, das mir viel zu oft allzu schwer wird, obwohl es leicht ist. Hilf du mir, es zu tragen, damit es mir immer zum Heile diene. Du kennst ja meine Schwachheit. Jesus, hilf mir!

Gegrüßt seist du, Maria..., Ehre sei

Um deiner göttlichen Kindheit willen, oh Jesus, gewähre mir die Gnade, um die ich dich bitte ..., wenn sie in deinem göttlichen Willen für mich liegt und zu meinem Heile ist. Schau nicht auf meine Unwürdigkeit, sondern auf meinen Glauben und auf deine unendliche Barmherzigkeit.


Achter Tag
Neben dem Kreuz auf deiner Brust, oh liebes Jesuskind, sehe ich auch ein kleines goldenes Herz. Es ist das Bildnis deines göttlichen Herzens, das voll unendlicher Liebe ist. Denn du bist der wahre Freund, der sich selbstlos schenkt, ja, der sein Leben hingibt für jene, die er liebt. Erfülle mich immer, oh Jesus, mit der Glut deiner Liebe und lehre mich, deiner Liebe würdig zu sein.

Gegrüßt seist du, Maria..., Ehre sei...

Um deiner göttlichen Kindheit willen, oh Jesus, gewähre mir die Gnade, um die ich dich bitte ..., wenn sie in deinem göttlichen Willen für mich liegt und zu meinem Heile ist. Schau nicht auf meine Unwürdigkeit, sondern auf meinen Glauben und auf deine unendliche Barmherzigkeit.



Neunter Tag
Wie viele Gnaden hat deine allvermögende Rechte, du kleiner König, an jene ausgeteilt, die dich ehren und die dich anrufen! So segne auch mich, du liebes Jesuskind: Meine Seele, meinen Leib, meine Interessen. Segne auch das, was ich brauche und alles, was ich wünsche; komme mir zu Hilfe und erhöre mich! Neige gnädig dein Ohr meinen Gelübden zu, und ich werde an jedem Tag deinen Heiligen Namen preisen!

Gegrüßt seist du, Maria..., Ehre sei...

Um deiner göttlichen Kindheit willen, oh Jesus, gewähre mir die Gnade, um die ich dich bitte ..., wenn sie in deinem göttlichen Willen für mich liegt und zu meinem Heile ist. Schau nicht auf meine Unwürdigkeit, sondern auf meinen Glauben und auf deine unendliche Barmherzigkeit.




29.11.2020

Novene zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis
vom 29.11.-07.12.2019




Man bete an allen neuen Tagen folgendes Vorbereitungsgebet:

O Unbefleckte Empfängnis, Jungfrau und Mutter Maria, vertrauensvoll wende ich mich an Dich. Ich will zu Deiner Ehre diese neuntägige Andacht halten. Mit allen Engeln und Heiligen des Himmels bewundere ich Deine Reinheit und Herrlichkeit. Dank sei dem Herrn, Der Dich in dieser einzigartigen Schönheit erschaffen und mir zur Mutter gegeben hat. Dank sei auch Dir, o Maria, für Deine mütterliche Liebe und für alle Wohltaten, die Du mir schon erwiesen hast. Unbefleckt empfangene Jungfrau, lasse mich in meiner jetzigen Bedrängnis nicht allein und so es Gott gefällt, befreie mich von meinen Nöten. Steh mir bei in meinem Anliegen...


V./ A. Herr, erbarme Dich unser
V./ A. Christus, erbarme Dich unser
V./ A. Herr, erbarme Dich unser
V./ A. Christus höre uns
V./ A. Christus erhöre uns
V. Gott Vater vom Himmel
A. erbarme Dich unser.
Gott Sohn, Erlöser der Welt
A. erbarme Dich unser.
Gott Heiliger Geist
A. erbarme Dich unser.
Heiligste Dreifaltigkeit
A. erbarme Dich unser.

V. Heilige Maria, ohne Makel der Erbsünde empfangen
A. bitte für uns.
Du unbefleckte Tochter des ewigen Vaters
Du unbefleckte Mutter des Sohnes Gottes
Du unbefleckte Braut des Heiligen Geistes
Du unbefleckter Tempel der Heiligsten Dreifaltigkeit
Du verschlossener und unentweihter Garten Gottes
Du Bundeslade der Herrlichkeit Gottes
Du unüberwindlicher Turm gegen jeden Angriff des Feindes
Du Haus, das die Weisheit sich selbst gebaut
Du Tabernakel, vom Heiligen Geiste gebildet und geschmückt
Du lichtvolles und angenehmes Paradies der Unschuld
Du Wunder aller Wunder Gottes
Du Lilie unter den Domen
Du würdige Mutter Gottes
Du Meisterwerk der Allmacht, Weisheit und Liebe Gottes
Du herrliches Vorbild der Reinheit und Heiligkeit
Du Königin aller Engel und Heiligen
Du Ausspenderin der Gnaden Gottes
Du Schrecken und Besiegerin der bösen Geister
V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,
A. verschone uns, o Herr.
V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,
A. erhöre uns, o Herr.
V. O Du Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt,
A. erbarme Dich unser.
V. Christus, höre uns - A. Christus, erhöre uns Vater unser. ..Ave Maria...
V. Lasset uns beten!

O Gott, der Du durch die Unbefleckte Empfängnis der seligsten Jungfrau Deinem Sohn eine würdige Wohnung bereitet hast, gewähre uns auf ihre Fürbitte hin und um ihrer Vorerlösung und Auserwählung willen die Gnade, rein und heilig zu dir zu gelangen durch Christus, unseren Herrn. Amen.


Schlussgebet

Gedenke, o gütigste Jungfrau Maria, es ist noch nie gehört worden, dass jemand, der zu dir seine Zuflucht genommen, deine Hilfe angerufen, um deine Fürsprache gefleht, von dir verlassen worden sei! Von solchem Vertrauen beseelt, nehme ich meine Zuflucht zu dir, o Mutter, Jungfrau der Jungfrauen; zu dir komme ich, vor dir stehe ich seufzend als Sünder. O Mutter des ewigen Wortes, verschmähe nicht meine Worte, sondern höre mich gnädig an und erhöre mich.
A. Amen.

Die Novene erhielt die kirchliche Druckerlaubnis in Buch: Ferdinand Holböck und Maria Therese Isenegger, Novenensammlung, Klopft an! Es wird euch aufgetan!, Parvis-Verlag 1994 (3. Auflage; Mit kirchlicher Druckerlaubnis, Salzburg den 17. August 1979, Jakob Mayr Weihbischof und Generalvikar. ISBN 3-907523-11-3).