Gebete in ursprünglicher Form





Gebete




15.07.2021

Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn, der Himmel und Erde geschaffen hat!

O Jesus, unser Herr, Gott und Retter, lass durch die reinsten Hände Deiner heiligsten Mutter Maria Deinen Heiligen Geist über mich und meine Lieben strömen, auf daß wir erkennen die Gefahren der Zeit, die durch die List der alten Schlange verursacht wurde. Schenke uns in unserer jetzigen großen Bedrängnis durch die reinsten Hände Deiner vielgeliebten Mutter Maria die Gnade der Unterscheidung der Geister.

Herr Jesus Christus, bringe herab durch Deine heiligste Mutter Maria Deine heilige Macht über alle Finsternis, auf daß sie sich dadurch bekehre oder im Bereich ihres Reiches bleibe und uns nicht schade.

Herr Jesus Christus, sende Deine heiligste Mutter Maria, auf daß alle, welche uns impfen lassen wollen, durch ihre heilige Gegenwart daran gehindert werden, auf dass sie uns nicht schaden können. Möge sie unser Schutz und unsere Hilfe und Rettung sein.

Herr Jesus Christus, durch Deine heiligste Mutter gebiete der Finsternis, auf daß sie weiche an den Ort ihrer Bosheit und uns alle verschone. Sei Du allerorts der wahre Gebieter! Amen.

Heiligste Jungfrau und Gottesmutter Maria, hehre Königin des Himmels und der Erde, die du von deinem göttlichen Sohne die Macht und die Sendung erhalten hast, den Kopf Satans zu zertreten, ich rufe zu dir in dieser schwer bedrängten Zeit um deinen Schutz und deine mächtige Hilfe für mich und meine Lieben! Er hat beschlossen, durch die Impfungen Unheil über uns Menschen zu bringen. Ich bitte dich daher, mich und meine Lieben unter deinen Schutzmantel zu nehmen und uns vor dem Tode durch Impfungen oder vor Impfschäden zu bewahren. Breche die Macht Satans und seiner Dämonen und deren Werkzeuge, durch welche sie uns schaden wollen. O himmlische Mutter, du bist mit der dir verliehen Kraft Gottes mächtig, so dass du dies bewirken kannst. Sei uns gnädig! Schütze, bewahre, befreie und rette uns! Komm, liebe gute Mutter, hilf uns! Ich bitte dich, gütige Mutter, höre mich Sünder! Denn auf dich baue ich, zu dir rufe und seufze ich! Mutter, du Gütigste, steh uns bei! Mutter, du Mächtigste, Schutz und Hilfe uns verleih! Denn du kannst uns ja helfen, o Mächtigste! Du willst uns ja helfen, o Treueste! Du wirst uns ja helfen, o Barmherzigste!

Unter deinen Schutz und Schirm fliehen wir, o heilige Gottesgebärerin, verschmähe nicht mein Gebet in unseren Nöten, sondern erlöse uns jederzeit von allen Gefahren, o du glorwürdige und gebenedeite Jungfrau, unsere Frau, unsere Mittlerin, unsere Fürsprecherin! Dir bringe ich mich und meine Lieben dar! Da wir also dir gehören, o gute Mutter, so bewahre und beschütze uns als dein Gut und Eigentum! Amen.

3x O Maria, ohne Sünde empfangen, bitte für uns, die wir zu dir unsere Zuflucht nehmen.

Muttergottes, bedecke unsere Leiber und unsere Seelen mit dem Schild deiner Unbefleckten Empfängnis, damit uns der böse Feind und seine Werkzeuge nicht an Leib und Seele schaden können! Amen.

Hl. Erzengel Michael, verteidige mich und meine Lieben gegen die Mächte der Finsternis. Sei unser Schutz gegen sie und errette uns aus ihrer Hand und aus der Hand ihrer Werkzeuge. O Sankt Michael, bringe unsere Gebete vor das Angesicht des Allerhöchsten, damit uns die Erbarmungen des Herrn zuteil werden, und fasse den Drachen, die alte Schlange, mitsamt seinen Dämonen und stürze sie hinab in den Abgrund der Hölle. Amen.

Mein hl. Schutzengel und Ihr hll. Schutzengel meiner Lieben, Ihr Diener des Herrn, selige Bürger des himmlischen Jerusalems, Ihr reinen Geister, gewaltig an Kraft, mehr wissend als alle Gelehrten, in ständiger Verbindung mit Gott, seid gegrüßt als unsere Freunde, treuen Begleiter, Beschützer und Führer, und habt Dank für Eure Liebe und Güte und für alles, was Ihr für uns und unser Wohlergehen getan habt. Gott hat Euch in weiser Fürsorge zu unserem Schutze und Dienste auf dem Pfade zum Himmel bestellt. Ihr seid unsere treuen Begleiter und Beschützer von Kindheit an; Ihr sollt uns gegen den Widersacher verteidigen und schützen und stärken und uns ermahnen. So bleibt Ihr voll Liebe um uns besorgt und verlasst uns nie. Und so bitte ich Euch, dass Ihr uns in der gegenwärtigen Gefahr des Leibes beschützen und alle von der Regierung kommenden und geplanten Hindernisse in unserem Leben aus dem Weg räumen wollet, damit wir vor jeglichen leiblichen und seelischen Schäden durch Covid-Impfungen bewahrt werden. Amen.

Hl. Erzengel Raphael, du Arznei Gottes, bewahre meine Gesundheit und die Gesundheit meiner Lieben, wenn wir geimpft werden; mache den Impfstoff in unserem Leibe unschädlich und unwirksam. Halte Fürsprache für uns ein am Throne Gottes, dass er unsere Gesundheit schonen und uns vor dem frühzeitigen Tode retten und bewahren wolle.

O unser Gebieter, o unser Vater Josef, dessen Schutz so groß, so stark und so sicher vor dem Throne Gottes ist, Dir bringe ich mich und meine Lieben dar in dieser gegenwärtigen Gefahr! Ich weihe uns Dir als durch die Regierungen bedrängten und durch die Impfung bedrohten und gefährdeten Menschen. Weil wir also Dir gehören, o guter Vater Josef, so bewahre und beschütze uns alle als Dein Gut und Eigentum! Amen. Stehe uns durch Deine mächtige Fürsprache bei und erlange uns von Christus, unserem Herrn, Deinem Göttlichen Pflegesohn, allen Schutz und alle Hilfe, die wir jetzt benötigen. Amen.

Hl. Corona, jungfräulich hast Du Dich dem Herrn geschenkt und Deine Liebe im Martyrium bewiesen. Flehe am Throne des dreifaltigen Gottes um sein Erbarmen für mich und meine Lieben, die wir nun durch die Regierungen bedrängt und durch die Impfung bedroht und gefährdet sind, denn du bist eine unserer Schutzpatronin. Dank sei Dir für Deine Hilfe und für Dein Gebet in dieser schweren Bedrängnis! Amen.

O Ihr heiligen 14 Nothelfer, kommt mir und meinen Lieben zu Hilfe in der gegenwärtigen Gefahr, in die uns die Mächtigen und Einflussreichen hineingeführt haben, und bewahrt uns durch eure Fürsprache vor der Impfung, vor allen möglichen Impfschäden und vor dem frühzeitigen Tode. Amen.


Hl. Lukas, Arzt und Evangelist, bitte für uns!

Alle Heiligen des Neuen Bundes, helft uns und bittet für uns!
Alle Heiligen des Alten Bundes, helft uns und bittet für uns!
Alle übrigen Seligen des Himmel, helft uns und bittet für uns!
Alle Armen Seelen im Fegefeuer, helft uns und bittet für uns!

Heiligstes Herz Jesu, erbarme Dich unser!

Kostbares Blut Christi, bedecke uns!



09.07.2021

Der Heilige Petrus von Fourier : Maria ist ohne Sünde empfangen
https://www.gloria.tv/post/Q7QyejsygcXY1UaJuLN2JDvHL



02.07.2021

Mächtiges exorzistisches Gebet

Das folgende mächtige exorzistische Gebet sollte von jedem täglich gebetet werden:


Hehre Königin des Himmels, höchste Herrin der Engel, die Du von Anbeginn die Macht und die Sendung erhalten hast, den Kopf Satans zu zertreten, wir, Deine Kinder, bitten Dich: Sende Deine hll. Legionen, damit sie unter Deinem Befehl und durch Deine Macht, unter Führung des hl. Erzengels Michael, die höllischen Geister verfolgen, sie überall bekämpfen, ihre Verwegenheit zuschanden machen, ihre Pläne und Bestrebungen vereiteln, ihre Werke vernichten, sie in den Abgrund der Hölle zurückstoßen, ihre Diener entmachten und zerstreuen und der Kirche Deines Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, zum Triumphe verhelfen, aufdass überall sein heiliges Kreuz regiere. Amen.

Schön wäre es, für dieses große Anliegen hin und wieder den Rosenkranz zu beten!



14.06.2021

Der Bannspruch des hl. Antonius von Padua:
https://www.gloria.tv/post/XnUD2XmnLfZj427qPcfoekxQd

"Ecce crucem Domini! Fugite, partes adversae! Vicit Leo de tribu Juda, radix David Alleluja!"

"Sieh das Kreuz des Herrn! Flieht, ihr feindlichen Mächte!
Gesiegt hat der Löwe aus Juda, die Wurzel Davids. Allelujah!"



11.06.2021
Vergiss nicht die Weihe ans Heiligste Herz Jesu

https://www.gloria.tv/share/DFzx6trpMJeH3rbCAtd4bVu1p



04.06.2021

Das Magnificat - Lobgesang der Mutter Gottes

Meine Seele preist die Größe des Herrn,
und mein Geist jubelt über Gott, meinen Retter.
Denn auf die Niedrigkeit seiner Magd hat er geschaut.
Siehe, von nun an preisen mich selig alle Geschlechter!
Denn der Mächtige hat Großes an mir getan,
und sein Name ist heilig.
Er erbarmt sich von Geschlecht zu Geschlecht
über alle, die ihn fürchten.
Er vollbringt mit seinem Arm machtvolle Taten;
er zerstreut, die im Herzen voll Hochmut sind;
er stürzt die Mächtigen vom Thron
und erhöht die Niedrigen.
Die Hungernden beschenkt er mit seinen Gaben
und lässt die Reichen leer ausgehn.
Er nimmt sich seines Knechtes Israel an
und denkt an sein Erbarmen,
das er unsern Vätern verheißen hat,
Abraham und seinen Nachkommen auf ewig.
Ehre sei dem Vater und dem Sohn
und dem heiligen Geist.
Wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit
und in Ewigkeit. Amen.


in Latein hier:

"Gebete/Lateinische Gebete"



28.05.2021

31. Mai: "Tag des Gebets und der Wiedergutmachung für die Ermordung und den Missbrauch ungeborener Kinder"
https://www.gloria.tv/post/Lkr9resqx2kE27fg2dshCNjK2

SÜHNEGEBET FÜR DEN MORD UND DEN MISSBRAUCH UNGEBORENER KINDER
https://www.gloria.tv/post/WuddLtrVtCCT4fanvP2XFxiAC



27.05.2021

Exorzismus über den Geist des Götzendienstes (im Namen Jesu Christi gekreuzigt
https://www.gloria.tv/post/x9bNXFFSxtsY4sGPMpHzyG9vk



12.05.2021

Der Heldenmütige Liebesakt zu den Armen Seelen

Die KRONE der Armenseelen-Andacht auch heldenmütiger Liebesakt genannt

So benannte Papst Pius X diese Andacht, sie sei der größte Trost der Armen Seelen. Er approbierte die Andacht mit Dekret von November 1857.
Zuvor schon war Papst Benedikt XIII von dieser Andacht so begeistert, dass er den heldenmütigen Liebesakt öffentlich von der Kanzel aus ablegte. Beide Päpste bereicherten diese Andacht mit neuen Ablässen.

Kardinal Ximenes machte die Aufopferung, nachdem die allerseligste Jungfrau ihn selbst dazu eingeladen hatte. Die Heiligen, die Ordensfamilien, Millionen frommer Gläubigen übten und üben diese Andacht. Die einzelnen Diözesen geben dazu die Andachtsbüchlein heraus, so wie der Paderborner Priester Papenkordt 1906.

Der Heilige Vater Papst Pius IX sagte: Wer dieses Gelübde verrichte, habe einen großen Lohn im Himmel zu erwarten, weil es vollkommene Nächstenliebe ist. Er bewirke die Erlösung vieler Seelen aus dem Fegefeuer, bevölkere also den Himmel, was zur großen Verherrlichung Gottes gereiche und Ausdruck großer Gottesliebe sei.

Der heldenmütige Liebesakt besteht darin, dass man alle genugtuenden Werke des ganzen Lebens und alle Gebete, Opfer, Leiden und auch alle guten Werke, die uns nach dem Tode zugewendet werden, Gott freiwillig jetzt schon durch die Hände der Königin der Armen Seelen darbringt zu Gunsten der Armen Seelen im Fegefeuer.

GOTT belohnt jedes gute Werk der Gerechten in dreifacher Weise

1.- das Verdienst.
2.- als Mittel zu neuen Gnaden.
3.- als Genugtuung Durch diese Aufopferung schenken wir den Armen Seelen nur den genugtuenden Wert unserer guten Werke, nicht aber die Früchte des Verdienstes und der Bitte.

Diese bleiben uns immer. Weil das Verdienst anderen nicht mitgeteilt werden kann. Demnach hindert diese Aufopferung uns nicht, für uns oder andere Gnade zu erbitten, oder für bestimmte Verstorbene die Hl. Messen, die Hl. Kommunion, Gebete, Ablässe usw. aufzuopfern.
Es handelt sich auch nicht um ein eigentliches Gelübde, sondern nur um ein frommes Versprechen, das unter keiner Sünde bindet und daher jederzeit zurückgenommen werden kann. In welchem Fall man jedoch das Recht auf die Ablässe und Privilegien verlieren würde.

Ablässe und Privilegien

Die Priester, welche den genannten Akt gemacht haben, können an allen Tagen des Jahres das persönliche Vorrecht des privilegierten Altares genießen.

Der vollkommene Ablass muß der Seele zuwendbar werden, für welche sie die Hl. Messe lesen, denn in diesem Sinne wird das Altarprivileg vom Papst bewilligt. Nochmals bestätigt vom Papst Leo XIII, am 19 Dezember 1885.

Alle Gläubigen, die den Liebesakt abgelegt haben, können einen vollkommenen Ablass gewinnen: - Jedesmal, sooft sie zur Hl. Kommunion gehen: - an jedem Montag, wenn sie zum Troste der Armen Seelen dem Hl. Meßopfer beiwohnen, oder, wenn sie verhindert sind, am darauffolgenden Sonntag, dabei für die Armen Seelen und in der Meinung des Heiligen Vaters beten. -Vater Unser... Ave Maria... Ehre sei dem Vater...

Es ist der Mutter Gottes zur Freude, wenn wir alle unsere Genugtuungen und Ablässe der Königin der Armen Seelen nach Ihrem Belieben schenken.

Diese Andachtsübung ist eine Quelle reichlicher Verdienst, führt zur höheren Stufen der Seligkeit, dadurch, dass sie allen unseren Werken in der Liebe zu den Verstorbenen das Merkmal der Barmherzigkeit aufdrückt und sie verleiht einen höheren Grad der Verdienstlichkeit.
Zudem werden uns die Armen Seelen auf besondere Weise danken. Sie werden einst im Himmel alles aufbieten, dass wir entweder gar nicht ins Fegefeuer kommen oder doch bald daraus befreit werden.
Nutzen wir den Allerseelentag und denken wir an den Gnadenregen für sie.
Wenn wir vom 1.-8. November einen Friedhofsbesuch machen und für die Verstorbenen beten, erhalten wir auch jedesmal einen vollkommenen Ablass.

,,Die Barmherzigkeit ist die größte göttliche Eigenschaft. Die Liebe ist eine Blume, die Barmherzigkeit ist davon die Frucht!"

JESUS zur Hl. Faustina: schreibe auf für die vielen Seelen, die sich manchmal grämen, weil sie keine materiellen Güter besitzen, durch die sie Barmherzigkeit ausüben können. Einen größeren Wert hat die Barmherzigkeit des Geistes, für die man weder eine Erlaubnis haben, noch einen Speicher besitzen muß. Sie ist allen Seelen zugänglich.
Wenn die Seele nicht in irgend einer Weise Barmherzigkeit übt, wird sie am Tage des Gerichtes Meine Barmherzigkeit nicht erfahren.
Wenn doch die Seelen ewige Schätze ansammeln wollten, sie würden Meinem Urteil mit Barmherzigkeit zuvorkommen und nicht gerichtet werden.


Der Heldenmütige Liebesakt zu den Armen Seelen

Zu Deiner größeren Ehre, o anbetungswürdige Dreifaltigkeit, zur Nachahmung meines liebsten Erlösers Jesus Christus und als Zeichen meiner Ergebenheit gegen die allerseligste Jungfrau Maria, die Mutter der Barmherzigkeit und Königin der Armen Seelen im Fegefeuer,

nehme ich...................(Name laut aussprechen)

mir vor, zur Befreiung jener Armen Seelen, die der göttlichen Gerechtigkeit in der Abbüßung ihrer Sünden noch nicht Genüge geleistet haben, beizutragen. Ich gelobe daher freiwillig aus ganzem Herzen, insoweit ich es in erlaubter Weise tun kann und es so nach dem Wohlgefallen Deines allerheiligsten Willens ist, und ohne mir eine Verpflichtung unter einer Sünde aufzuerlegen, dass ich alle jene Seelen aus dem Fegefeuer befreien möchte, welche die heiligste Jungfrau Maria befreit zu sehen wünscht, namentlich für diejenigen, denen ich eine besondere Hilfe schuldig bin. Deshalb lege ich in die Hände dieser guten Mutter, in Vereinigung mit den Verdiensten Jesu, alle Ablässe, die ich gewinnen kann, auch alle meine eigenen Werke der Genugtuung sowie alle jene, die von anderen während meines Lebens, bei oder nach meinem Tode für mich verrichtet werden. Ich bitte Dich, o mein GOTT, dieses Opfer anzunehmen und gutzuheissen. Ich wiederhole es noch einmal zu Deiner grösseren Ehre und zum Heil meiner Seele. Mich selbst aber überlasse ich ganz Deiner väterlichen Gnade und Barmherzigkeit und der Fürbitte meiner geliebten himmlischen Mutter. Zu Zeugen für dieses mein Opfer und Gelöbnis nehme ich alle Heiligen des Himmels und die gesamte streitende und leidende Kirche Amen



18.04.2021

Heilig-Blut-Litanei - HEILIG-BLUT-RELIQUIAR, seit 925 auf der Insel Reichenau, in barocker Fassung von 1738/46.
https://www.gloria.tv/post/PjkoUdhCThrX29sDp14ngYNnQ



17.02.2021

Vorschlag für's tägliche Nachtgebet ... und nicht nachlassen
Gebet zum Hl. Erzengel Michael
https://beiboot-petri.blogspot.com/2020/04/vorschlag-furs-tagliche-nachtgebet-und.html



14.02.2021

29. JULI – HL. MARTHA VON BETHANIEN – DAS MARTHA-GEBET (DEMO)
https://www.charibun.de/Gebet/22_de_Das+MarthaGebet.html


07.02.2021

So betet man den Rosenkranz des Vorrats:

Oh unendliche Barmherzigkeit Gottes, der Du den Menschen guten Willens, den Bedürftigen, den Witwen und Waisen ihre materiellen und geistigen Bedürfnisse deckst, öffne die Vorratskammern des Himmels im Namen des Vaters († Segen) im Namen des Sohnes († Segen) und im Namen des Heiligen Geistes († Segen), sende mir den Proviant, den ich benötige, um meine Aufgaben des heutigen Tages zu erfüllen (Begehr angeben).
Glaubensbekenntnis - Vater Unser
Bei den großen Perlen:
Ich kann auch in Zeiten der Not Gnade und Barmherzigkeit erhalten. (Hebräer 4,16)
Bei den kleinen Perlen:
Im Namen Gottes, des Einen und Dreieinen, göttliche Barmherzigkeit, versorge mich. (10 x)
Am Ende jedes Zehners:
betet ein Vater Unser
...dann beginnt wie am Anfang mit:
Ich kann auch in Zeiten der Not Gnade und Barmherzigkeit erhalten... und so weiter bis zum Ende der fünf Zehner.
Um den Rosenkranz zu beenden:
betet Psalm 136 (unten beigefügt)
Versprechen Jesu:
Allen die diesen Rosenkranz mit Glauben und Hingabe beten, wird das tägliche Brot nicht fehlen. Das ist das Versprechen von Jesus der Barmherzigkeit.
Psalmen Kapitel 136
Ps 136:1 Danket dem Herrn, denn er ist gut; denn ewig währt seine Huld!
Ps 136:2 Danket dem Gott der Götter; denn ewig...
Ps 136:3 Danket dem Herrn der Herren; denn ewig...
Ps 136:4 Er allein wirkte große Wunder; denn ewig...
Ps 136:5 Er schuf den Himmel in Weisheit; denn ewig...
Ps 136:6 Er befestigte die Erde über dem Wasser; denn ewig...
Ps 136:7 Er erschuf die großen Lichter; denn ewig...
Ps 136:8 Die Sonne zur Herrschaft bei Tag; denn ewig...
Ps 136:9 Mond und Sterne zur Herrschaft bei Nacht; denn ewig...
Ps 136:10 Er schlug Ägyptens Erstgeburt; denn ewig...
Ps 136:11 Er führte Israel aus seiner Mitte weg; denn ewig...
Ps 136:12 Mit starker Hand und erhobenem Arm; denn ewig...
Ps 136:13 Er teilte das Schilfmeer in Stücke; denn ewig...
Ps 136:14 Er führte Israel mitten hindurch; denn ewig...
Ps 136:15 Den Pharao samt seinem Heer warf er ins Schilfmeer; denn ewig...
Ps 136:16 Er führte sein Volk durch die Wüste; denn ewig...
Ps 136:17 Er schlug große Könige; denn ewig...
Ps 136:18 Er tötete mächtige Könige; denn ewig...
Ps 136:19 Sichon, den König der Amoriter; denn ewig...
Ps 136:20 Og, den König von Basan; denn ewig...
Ps 136:21 Er gab ihr Land als Erbe; denn ewig...
Ps 136:22 Als Erbe seinem Knechte Israel; denn ewig...
Ps 136:23 Er gedachte unser in der Erniedrigung; denn ewig...
Ps 136:24 Er entriß uns unseren Gegnern; denn ewig...
Ps 136:25 Er gibt allen Lebewesen Speise; denn ewig...
Ps 136:26 Danket dem Gott des Himmels; denn ewig...



16.01.2021

Königin des Friedens, bitte für uns und gib der Welt den Frieden, nach dem die Völker seufzen, den Frieden in der Wahrheit, in der Gerechtigkeit, in der Liebe Christi!

Gib der Welt den Frieden der Waffen und den Frieden der Seelen, damit in der Ruhe der Ordnung das Reich Gottes sich ausbreite.

Gewähre deinen Schutz den Ungläubigen und denen, die noch im Todesschatten liegen; schenke ihnen den Frieden!

Laß für sie die Sonne der Wahrheit aufsteigen! Laß sie mit uns vor dem einen Erlöser der Welt die Worte wiederholen: „Ehre sei Gott in der Höhe, und Friede den Menschen auf Erden, die eines guten Willens sind.“

Wir bitten für die durch Irrtum und Zwietracht getrennten Völker, vornehmlich für diejenigen, die dir eine besondere Andacht bezeugen.

Gib ihnen den Frieden! Führe sie zurück zum einen Schafstall Christi unter dem einen und wahren Hirten!

Erflehe Frieden und volle Freiheit der heiligen Kirche Gottes!

Halte die wachsende Flut des Neuheidentums auf!

Vermehre in den Gläubigen die Liebe zur Reinheit, die tätige Übung des christlichen Lebens und den apostolischen Eifer!

Amen